Wie kann ich Liebeskummer im Alter überwinden?

Liebeskummer im Alter kann sich anfühlen, als würde man auf einer Achterbahnfahrt von einem riesigen Lastwagen überrollt werden. Es gibt Höhen und Tiefen und man ist völlig niedergeschlagen, egal wie sehr man sich sagt, dass man "einfach darüber hinwegkommt". Ein Neuanfang kann schwer sein - mit zunehmendem Alter scheint er sowohl für Männer als auch für Frauen jedoch zunehmend unüberwindbar. Doch die gute Nachricht ist: Es ist definitiv machbar, und du kannst die Liebe finden, die du verdienst. Nutze die Vergangenheit als Inspiration, um mit den folgenden Tipps voranzukommen!

Betagte Dame empfindet Liebeskummer im Alter und hält sich Hände ans Herz.

Liebeskummer im Alter oder in der Jugend - warum verlieben wir uns?

Wir alle wollen die Liebe als eine Emotion betrachten. Doch unabhängig davon, ob eine Frau Liebeskummer im Alter oder ein Mann Herzschmerz als Teenager erlebt, zeichnet die Wissenschaft jedoch ein anderes Bild. Denn als Forscher das verliebte Gehirn untersuchten, entdeckten sie, dass Liebe zwar Emotionen auslöst, aber eigentlich eher ein Motivationszustand ist. Die Forscher untersuchten mit Hilfe der Magnetresonanztomographie die Gehirne von Männern und Frauen, die behaupteten, sehr verliebt zu sein. Sie entdeckten eine Aktivierung in dem Teil des Gehirns dieser Menschen, der mit Gewinnen, Verlusten, Verlangen und der Regulierung von Gefühlen verbunden ist. Mit anderen Worten: Das Gehirn erzeugt das Gefühl von Liebe, um zu bekommen, was es will. Es will das Objekt der Zuneigung, also stellt es Liebe her, um dich zu motivieren, seinen Wunsch zu erfüllen. Und dieser Mechanismus funktioniert unabhängig vom Alter eines Menschen, er gilt sowohl für Kinder wie auch für ältere Menschen.

Warum ist es so wichtig, soziale Isolation zu vermeiden und auf andere zu vertrauen?

Während es also normalerweise wichtig ist, darauf zu vertrauen, dass man weiß, was das Beste für einen ist, ist Herzschmerz eine der Zeiten, in denen man seiner Familie und guten Freunden vertrauen sollte. Suche dir außerdem Unterstützung, falls dich das Broken-Heart-Syndrom ereilt! Wie der Entzug von Drogen ist auch ein gebrochenes Herz eine schwierige Angelegenheit und wir alle brauchen auf unserem Weg, den Liebeskummer zu überwinden, ein "Du schaffst das"-Team.

Reife Frau, die in einer urbanen Umgebung aus dem Fenster ihrer Wohnung schaut und nachdenklich wirkt.

Beziehung und Trennung - Hast du dir jemals geschworen: nie wieder?

Hast du schon einmal eine Trennung hinter dich gebracht und dir geschworen: "Das mache ich nie wieder!", nur um dich dann in denselben Beziehungsmustern mit einem neuen Partner wiederzufinden? Das ist schrecklich, nicht wahr? Leider braucht man ein paar Beziehungen und muss ein gewisses Maß an Herzschmerz erleiden, bis man entdeckt, dass man selbst der gemeinsame Nenner ist. Dennoch führt kein Weg daran vorbei, sich das endlich einzugestehen. Wie kann man einen verrückten Vorsatz wie diesen eigentlich durchziehen? Ob Mann oder Frau, du bist ein Mensch, richtig? Und du willst eigentlich eine Beziehung haben und dein Herz an jemanden verlieren, richtig? Es sei denn, du hast Beziehungen abgeschworen. Aber auch das funktioniert nicht wirklich - versprochen! Die eigentliche Frage, die du dir stellen musst, ist die folgende.

Wie komme ich in eine Beziehung, ohne in der gleichen Art von Beziehung zu enden?

Hier ist ein Tipp: Du musst dich selbst genau unter die Lupe nehmen! Sieh dir ehrlich deine Verhaltensmuster, deine Kommunikation und die Bindungsstile an, in denen du dich immer wieder wiederfindest und zwar wahrscheinlich schon, seitdem du ein Kind warst! Gerade ältere Menschen wissen, welche das sind, also hör auf, mit dem Finger auf die andere Person zu zeigen! Wirf einen guten, harten, mitfühlenden Blick auf dich und dein Leben - ohne dir selbst die Schuld zu geben, versteht sich!

Macht dich Liebeskummer zum Extremisten?

Evolutionspsychologen weisen gerne darauf hin, dass unsere Gehirne langsame Entwickler sind, die noch immer höhlenmenschlich programmiert sind. Wenn ältere Menschen also plötzlich eine stressige Situation wie einen Liebeskummer erleben, sendet das Gehirn ein "Kampf- oder Fluchtsignal" aus. Einer dieser Kampf- oder Fluchtmechanismen ist das sogenannte "Schwarz-Weiß-Denken", auch "Alles-oder-nichts-Denken" oder "Spaltung" genannt.

Schwarz-Weiß-Denken bedeutet, dass wir die Dinge nur in Extremen sehen. In prähistorischen Zeiten half dies unserem Gehirn in Situationen, in denen die Ungewissheit unsere Chancen, getötet zu werden, erhöhte und wir weglaufen mussten, anstatt die Optionen abzuwägen. Heutzutage ist das Schwarz-Weiß-Denken weniger ein Lebensretter als vielmehr eine Quelle des Schmerzes. Wenn es um Liebeskummer und Herzschmerz geht, sehen wir vielleicht folgende Optionen: "Ich werde nie wieder Liebe finden" und "Ich werde mich von nun an mit jedem Menschen verabreden, die mich fragt, denn es ist mir egal". Vielleicht denkst du dir auch: "Dieser Mann oder diese Frau war die beste Person, mit der ich je zusammen war" bis hin zu "sie ist der schlechteste Mensch auf diesem Planeten und hat mein Leben ruiniert". 

Nachdenkliche ältere Frau in einem Park.

Wie kann ich das Schwarz-Weiß-Denken vermeiden?

Das Problem bei dieser Art von extremem Denken ist, dass wir nicht nur die unzähligen anderen realistischen Optionen verpassen, die uns zur Verfügung stehen. Wir erhöhen auch unser Risiko für Kummer und Depressionen. Schwarz-Weiß-Denken lässt uns in einem Kreislauf von Höhen und Tiefen verharren, weil es emotional sehr stimulierend ist, wenn wir auf diese Weise denken. Über längere Zeit kann der so verursachte Schmerz sogar krank machen. Wenn du anfängst, dein extremes Denken zu erkennen, kannst du anfangen, deine Stimmungen und Gefühle auszugleichen. Achte auf extreme Wörter wie 

  • immer,
  • nie,
  • das Beste,
  • das Schlimmste!

Wenn du dich dabei ertappst, wie du solche Aussagen verwendest, nimm dir einen Moment Zeit, um deine Gedanken und Gefühle zu überprüfen! Frag dich: Ist das realistisch? Welche Beweise habe ich, um diese Aussage zu stützen und wie könnte ein ausgewogenerer Gedanke aussehen? 

Selbstbewusste Frau spannt Bizeps an.

Hast du ein Energiefundament? Was kannst du gegen Liebeskummer tun?

Mit einer Machtbasis wird dein Leben nicht auseinander fallen, wenn eine Beziehung endet und du Liebeskummer hast. Jeder Mann und jede Frau sollte mindestens drei Dinge haben: 

  1. Mach regelmäßig etwas, das dir Selbstliebe schenkt! Such dir ein Hobby, nimm dir Zeit zum Meditieren oder reise zu deinem Lieblingsurlaubsort! Vielleicht liest du ja auch gerne Schundromane. Mach einfach das, was dir guttut!  
  2. Nimm dir regelmäßig Zeit für die Pflege von Freundschaften! Es ist leicht, depressiv zu werden, wenn du dich nach einer Trennung dem Herzschmerz hingibst. Sich in Selbstmitleid und Kummer zu suhlen, ist für ein paar Tage in Ordnung. Doch mach möglichst bald eine Pause davon, wenn du nicht krank werden willst, okay? Wenn du eine gesunde Beziehung willst, dann musst du dafür sorgen, dass deine Freundschaften solide sind! Und, was auch immer du tust, gib deine Freunde nicht für eine Beziehung auf!
  3. Engagiere dich in einer Sache, die dir wichtig ist! Das könnte eine ehrenamtliche Tätigkeit in einer Organisation sein. Du könntest einem Sportverein oder einem Kochclub beitreten. Achte einfach darauf, dass du dich in einer Gemeinschaft engagierst, an der du gerne teilnimmst!

Kann Liebeskummer einen psychologischen Schock auslösen?

Wie jedes andere Trauma kann auch Liebeskummer und Herzschmerz einen psychologischen Schock auslösen, auch "emotionaler Schock" oder "akute Stressreaktion" genannt. Und ein emotionaler Schock in Verbindung mit Liebeskummer lässt dich nicht nur unter Angst, Furcht und dem Broken-Heart-Syndrom leiden. Er geht auch mit emotionalem Stress sowie einer Reihe möglicher körperlicher Symptome und Schmerzen einher, darunter 

  • Schlaflosigkeit,
  • Herzrasen,
  • Kopfschmerzen,
  • Magenbeschwerden,
  • Muskelverspannungen und mehr.

Ja, Liebe kann wirklich Schmerz verursachen, wenn wir sie loslassen und weiterziehen müssen. Informiere dich über emotionale Schocks, damit du die Symptome erkennen kannst! Und gönne dir eine Pause! Du bist wirklich müde und fühlst dich unwohl, das ist keine Einbildung! Auch hier gilt: Erwarte keine großen Dinge von dir selbst und triff keine großen Entscheidungen im Leben, sondern konzentriere dich auf eine gute Selbstfürsorge! Und setz dir keine Frist, um "darüber hinwegzukommen"! Ein Schock kommt in Zyklen, ähnlich wie ein Trauerfall. Es ist am besten zu akzeptieren, dass es einige Zeit dauern kann, bis man sich besser fühlt.

Traurige ältere Frau wird von jüngerer Frau getröstet.

Unterstützung auch bei Liebeskummer im Alter

Eines der häufigsten Dinge, die Menschen tun, wenn sie sich trennen, ist, sich von dem Leben zu isolieren, das sie einst kannten. Das ist üblich und normal und in manchen Situationen kann es sogar völlig angemessen sein. Vielleicht fühlst du dich von deinen verheirateten Freunden verurteilt, schämst dich für das Scheitern deiner Beziehung oder hast das Gefühl, dass niemand deinen Liebeskummer versteht. Die richtige Unterstützung wird dir helfen, über deinen Liebeskummer hinwegzukommen, was manchmal schwierig sein kann. Wenn du in einem fortgeschrittenen Lebensalter bist und eine Trennung hinter dir hast, bist du wahrscheinlich bereit, etwas zu tun, was du noch nie getan hast: Werde zur besten Version deiner selbst! Man ist nie zu alt, um das Alte loszulassen und sein neues Leben bewusst zu gestalten!