Tibetische Tipps für mehr Energie im Alltag

Immer mehr Menschen klagen über einen dauerhaften Erschöpfungszustand oder eine Konzentrationsschwäche. Die hohen Anforderungen der modernen Leistungsgesellschaft sind nicht ganz unschuldig daran. Die Tibetische Konstitutionslehre beschäftigt sich schon seit Jahrhunderten mit den Folgen von Stress und Überforderung. Wir haben Tipps aus der tibetischen Lehre zusammengetragen, die für mehr Energie im Alltag sorgen!

Inhalt:

Rush Hour at a trade fair

Energie und Balance im Alltag

Bist auch du häufig müde oder gar „durch den Wind“? Energielosigkeit, Erschöpfung oder Konzentrationsschwäche sind ein fixer Bestandteil deines Lebens? Dann solltest du dir dringend ein wenig Entspannung nehmen! Nicht nur du, sondern auch viele andere Menschen fühlen sich immer häufiger ausgelaugt. Die hohen Anforderungen der modernen Leistungsgesellschaft führen zu Dauerstress und können krank machen. Die Tibetische Konstitutionslehre beschäftigt sich schon seit Jahrhunderten mit der Thematik. Im Zentrum des uralten Konzeptes stehen Energie und Balance. Die Tibeter sind eng mit der Natur verbunden. Die fünf Elemente Erde, Wasser, Feuer, Luft und Raum wirken ihrer Ansicht nach auf den Körper. Sie manifestieren sich als drei Körperenergien: Lung (Wind), Beken (Wasser und Erde) und Tripa (Feuer). 

Eine Frau und ein Mann sind müde vom Arbeiten am Laptop

Wie bestimmen Energien den Organismus?

Nach der Tibetischen Konstitutionslehre führen Stress und Überforderung zu einem Überfluss an Wind-Energie. Diese Energie ist für die dynamischen Prozesse im Körper verantwortlich. Sie beeinflusst die inneren Funktionen und den gesamten Organismus. Der Erhalt des Körpers, die Klarheit aller Sinnesorgane sowie die körperliche und geistige Beweglichkeit hängen von der Lung-Energie ab. Durch Hektik und Stress im Alltag kann es aber zu einer Verschiebung der Energien im Körper kommen. Lung, Tripa und Beken wirbeln durch das Übermaß an Wind quasi durcheinander. Dadurch wird das individuelle Gleichgewicht gestört. Dr. Lobsang Dripatsang, Experte für die Tibetische Konstitutionslehre hat ein anschauliches Beispiel parat: „Man stellt sich am besten ein Haus vor, bei dem alle Fenster und Türen offen stehen und der Wind ungehindert hindurchbläst. Folglich wirbelt alles durcheinander, was sich in kreisenden, nicht zur Ruhe kommenden Gedanken oder Stimmungsschwankungen äußern kann.“

Eine Frau und ein Mann fahren mit dem Fahrrad

Befinden sich deine Körperenergien im Einklang?

Für mehr Kraft und Energie im Alltag sollten sich deine Körperenergien in einem harmonischen Gleichgewicht befinden. Falls du nicht in Balance bist, können folgende Anzeichen dafürsprechen:

  • Ängstlichkeit
  • Konzentrationsstörungen
  • Schlafprobleme
  • Stimmungsschwankungen
  • Verdauungsprobleme

Nach tibetischer Lehre nimmt die Lung-Energie im Alter zu. Das bedeutet, dass die sogenannten Windstörungen ältere Menschen besonders leicht für sich einnehmen können. Egal ob jung oder alt, wichtig ist, sich ein Leben im Gleichgewicht zu schaffen. Dazu gehört auch, sich Zeit für sich selbst und seine Gesundheit zu nehmen. 

Auf einer alten Apothekerwaage werden verschiedenste Kräuter abgewogen

Kräuterrezepturen für mehr Energie im Alltag

Zum Erhalt der Gesundheit und für mehr Energie im Alltag ist es notwendig, die energetische Balance zu bewahren. Tibetische Tipps und spezielle Kräuterrezepturen können effektiv dabei helfen. Stressauslösende Faktoren, mangelnde Bewegung und ungesundes Essen sollten hingegen vermieden werden. Es gilt, sich Zeit für Körper und Geist zu nehmen. Neben regelmäßigem Sport sollte also auch auf die tägliche Ernährung geachtet werden.

"Aus tibetischer Sicht sollte man auf kühlende Nahrungsmittel wie Rohkost, kalte Speisen und Getränke sowie natürlich auf stimulierende Stoffe wie Koffein und Nikotin verzichten. Stattdessen sollten warme, nährende und leicht verdauliche Speisen, wie eine Suppe, auf dem Speiseplan stehen“, empfiehlt Dr. Dripatsang. Neben einem leicht verdaulichen Essen können spezielle Kräuterrezepturen dabei unterstützen, Energieblockaden auf natürliche Art und Weise zu lösen. 

Ein Mann im Anzug befindet sich am Ufer eines Flusses

Ein Leben in Harmonie

Kurze Meditationen, bewusste Atemübungen oder Yoga können zusätzlich für Entspannung sorgen. So kann nicht nur der Körper Kraft tanken, sondern sich auch der Geist erholen. Dank der Tibetischen Konstitutionslehre können ein starkes Immunsystem, ein befreiter Geist sowie mehr Energie im Alltag erzielt werden. 

Wichtiger Hinweis: In diesem Beitrag werden nur allgemeine Hinweise gegeben, er stellt keine Grundlage für eine Selbstdiagnose dar! Bitte jedenfalls einen fachkundigen Arzt zu Rate ziehen.