Was bewegt mich im Leben wirklich? Die ewige Suche nach dem Sinn

Die Frage nach dem Lebenssinn ist eine der interessantesten aber gleichzeitig schwierigsten Fragen der Menschheit. Was beschäftigt mich wirklich, was ist meine Bestimmung, was bewegt mich im Leben? Wie finde ich heraus, wer ich bin, was ich will und wohin ich gehen will?

Doppelt multipliziertes Exposure-Portrait eines jungen Mannes im Freien bei Sonnenaufgang

Wie finde ich heraus, was mich bewegt im Leben?

Um herauszufinden, was dich bewegt, solltest du tief in dir hineinhören. Überlege dir, was in deinem Leben wirklich zählt und vor allem, was dir am wichtigsten ist! Was macht dich glücklich? Die Antwort darauf wirst du möglicherweise nicht gleich parat haben. Ein Lebenssinn kann sich im Laufe der Zeit verändern.

Werte, die wir in der Jugend vertreten, müssen nicht bis zum hohen Alter bestehen bleiben. Doch möglicherweise sagt dir dein Inneres bereits, was dich bewegt. Die Antwort muss nicht etwas konkret Greifbares sein, wie beispielsweise Erfolg im Job, sondern kann auch nur ein Gefühl sein, wie z. B. Liebe. Gefühle lassen sich nur bedingt in Worte beschreiben. Deswegen ist es so wichtig, dass du bei der Selbstfindung auf dein Bauchgefühl vertraust. Nur so kannst du für dich die Antwort darauf finden, wer du wirklich bist und warum gerade du auf der Erde lebst. 

Wie findet man sich selbst?

Hinter dem Begriff Selbstfindung stecken essentielle Fragen, die sich jeder im Laufe seines Daseins stellt. Bei der Selbstfindung geht es nicht nur um dich, sondern auch um die Beschäftigung mit deiner Umwelt. Es geht darum, sich persönlich stetig weiterzuentwickeln und zu erkennen, was einem im Leben bewegt und wichtig ist. Die folgenden Tipps können dir bei diesem fordernden Prozess behilflich sein.

  • Sei dir im Klaren darüber, dass Selbstfindung kein Ende hat! Solange du lebst, wirst du Neues über dich erfahren und dich weiterentwickeln.
  • Verlasse deine Komfortzone! Dadurch kannst du deine Grenzen herausfinden. Wenn du immer in deiner Komfortzone bleibst, wirst du in deiner persönlichen Entwicklung auf einer Stelle bleiben bzw. kaum vorankommen.
  • Nimm deine Ängste wahr und stelle dich ihnen! Versteck dich nicht vor Negativem! Rede mit deinen Liebsten über deine Ängste, Zweifel und Sorgen!
  • Sei sozial und lerne neue Menschen kennen! Andere Personen können dich mit ihrer Art inspirieren. Gehe offen auf neue Menschen zu und gib ihnen die Chance, dich kennenzulernen!

Selbstfindung ist ein andauernder Prozess, der Zufriedenheit, Glück, Selbstbewusstsein und Selbstliebe mit sich bringt.

Eine Frau meditiert auf einem großen Felsen in der Natur

Warum ist es wichtig, sich mit sich selbst auseinanderzusetzen?

Dich selbst gut zu kennen, wird dir sowohl beruflich als auch in zwischenmenschlichen Beziehungen weiterhelfen. Du lernst nämlich, wo deine Stärken liegen, und kannst sie gezielt einbringen. An deinen Schwächen hingegen kannst du arbeiten. Wenn du dich mit deiner Person auseinandersetzt, wirst du dir auch über deine besonderen Talente bewusst und wirst dadurch selbstbewusster. Du wirst dir quasi selbst bewusst. Außerdem weißt du, wo deine Grenzen liegen und was deine Bedürfnisse sind. ​Du erkennst, was dich glücklich macht. Zu guter Letzt weißt du, was du erreichen willst. So kannst du deine Energie gezielt in die Erfüllung deiner Träume und Ziele stecken.

Wie hilft Achtsamkeit, den Sinn des Lebens zu erkennen?

Die Frage nach dem Sinn des Lebens beschäftigt uns schon von klein auf. Besonders in der Jugend müssen wir uns mit essentiellen Themen auseinandersetzen. Die Zukunft scheint ungewiss und die Neugier unstillbar: Wer bin ich? Was will ich? Was mach ich später mal beruflich? Wie verdiene ich mein Geld?

Auch wenn sich im Erwachsenenalter einige offene Fragen geklärt haben, scheint die Suche nach dem Lebenssinn endlos. Im Trubel des Erwachsenenalltags mit Familie und Job verliert man auch teilweise das Interesse daran, sich intensiv mit sich selbst auseinanderzusetzen. Die Zeit fehlt oft, innezuhalten, den Augenblick zu genießen und zu überlegen, was einen wirklich bewegt. Deswegen können wir dir als ersten und wichtigsten Tipp geben, dir Zeit für dich zu nehmen.

Wie findet man den bewegenden Sinn des Lebens?

Tief in uns wünschen wir uns alle, dass unser Tun, Denken und Handeln sinnerfüllt ist. Das Gefühl, dass wir etwas beitragen, einen Unterschied machen bzw. wichtig sind, gibt uns Lebensenergie und erfüllt uns mit Freude. Nicht ohne Grund zerbrechen sich seit Jahrtausenden etliche Philosophen den Kopf über den Sinn des Lebens. Manche Antworten scheinen offensichtlich, wie eine glückliche Familie zu haben oder einen erfüllenden Beruf. Die genannten Punkte tragen für die meisten Menschen zwar wesentlich zu einem glücklichen Dasein bei, sind aber nicht für jeden gleich wichtig. Jeder Mensch ist individuell und definiert Glück unterschiedlich. Daher ist der Sinn des Lebens für jeden Menschen ein anderer. Allerdings würde nicht jede Person von sich behaupten, einen Lebenssinn zu haben. Einige wollen ihr Sein auf der Erde einfach genießen, ohne über das Wie und Warum nachzudenken. Fokussiere dich auf dich! Die folgenden Tipps helfen dir, zu erkennen, wer du bist und was du willst!

Eine Silhouette eines Mannes der seine Hände in die Höhe streckt
  • Verfolge deine Ziele! Stecke dir Ziele, an denen du regelmäßig arbeitest! Schon kleine Ziele geben dir wichtige Lebensenergie.
  • Probiere dich in verschiedenen Bereichen aus! Um zu erkennen, was dich erfüllt, musst du Verschiedenes ausprobieren! Beharre nicht stur auf einen Bereich, in dem du ganz gut bist! Vielleicht hast du eine kreative Seite, die du noch gar nicht kennst? Auch beruflich kannst du wichtige Erfahrungen sammeln, indem du verschiedene Dinge ausprobierst.
  • Sei offen für Neues! Sei mutig und stürze dich auch mal ins Unbekannte! Triff auch mal waghalsige oder verrückte Entscheidungen! Der Weg zum Glück ist holprig und verläuft nicht immer gerade.
  • Verstelle dich nicht, damit andere dich mögen! Versuche, du selbst zu sein! Höre damit auf, es allen recht machen zu wollen!
  • Gönne dir ruhige Momente für dich! In stillen Momenten kannst du dich ganz auf dich und deine inneren Bedürfnisse besinnen. Probiere es auch mal mit Meditation oder Achtsamkeitsübungen! Du wirst merken, wie viel Kraft in der Ruhe liegt.
  • Glaube an dich und deine Fähigkeiten! Der Glaube an dich, an das Gute und an die Liebe allein verleiht dir Lebenssinn. Glaube daran, dass dein Tun, Handeln und Denken sinnerfüllt ist!
  • Sei dankbar für deine Freunde und Familie! Deine Familie wie Freunde sind bei deiner Suche wertvolle Wegweiser und Begleiter. Teile schöne Erlebnisse mit deinen Mitmenschen und sie werden zu unvergesslichen Erinnerungen! 
  • Versuche, mehr zu lesen! Literatur zu verschiedensten philosophischen Themen oder auch Weltliteratur erweitert deinen Horizont. So gelangst du zu neuen Gedanken und Erkenntnissen.
  • Schreibe dir deinen persönlichen Lebenssinn auf! Schaue einmal alle paar Monate das Aufgeschriebene an! Füge bei Bedarf etwas hinzu oder ändere etwas! Ein Lebenssinn ist variabel und muss nicht eine klar festgelegte Sache sein.