Warum sind Rote Beete gesund? Die Wirkung der Roten Rübe

Schlankmacher, Vitaminlieferant und Jungbrunnen: Rote Bete (Beta vulgaris) oder auch Rote Rübe gilt als eines der gesündesten Gemüse überhaupt. Ob unter Medizinern, Sportlern und Schönheitsexperten – Rote Bete ist in aller Munde, und das zu Recht. Die Liste der Vorzüge dieser Rübe, die so stechend rot ist, ist beeindruckend und macht Lust darauf, diese geschmackvolle Powerrübe ab sofort auf den Speiseplan zu setzen und köstliche Rezepte zu kochen.

Inhalt:

Rote Beete (Rote Rüben) liegen auf einem Tisch

Gesunde Rote  Beete (Rote Bete) - kreislaufstärkende Vitaminbombe

Die Rote Rübe verfügt über eine besonders hohe Konzentration an

  • abwehrsteigerndem Vitamin C
  • diversen B-Vitaminen
  • Folsäure
  • Zink und
  • Selen

und enthält wichtige Mineralstoffe wie

  • Kalzium
  • Magnesium
  • Kalium und
  • Eisen.

Dadurch hilft sie, die Abwehrkräfte zu steigern und wirkt gegen Müdigkeit und Antriebslosigkeit. Ein unschlagbarer Vorteil der Roten Beete ist ihr Nitratgehalt. Nitrat bewirkt eine leichte Erweiterung der Blutgefäße und steigert den Sauerstoffanteil im Blut. Deshalb gilt die Rübe als ausdauerstärkend und ist beliebt bei Leistungssportlern. Sie hilft, den Blutdruck zu senken und Herz-Kreislauferkrankungen vorzubeugen.

Eine Rote Rübe ist aufgeschnitten

Entgiftende Verjüngungskur mit roten Rüben

Die auch als Rande oder Rahne bekannten Rote Bete sind reich an Betainen, natürlichen Antioxidantien, die entzündungshemmend und entschlackend wirken und die Leber entlasten. Indem sie hilft, freie Radikale besser auszuscheiden, beugt die Rübe Entzündungsprozessen und chronischen Krankheiten vor. Rote Bete gilt nicht nur als sehr gesund, sie ist auch natürliches Doping fürs Hirn. Rote Bete regt den Hirnstoffwechsel an und liefert Eisen, wodurch sie erwiesenermaßen die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit steigert. Durch ihren hohen Ballaststoffgehalt kann Rote Bete helfen, den Cholesterinspiegel zu senken und den Blutzuckerspiegel konstant zu halten.

In einem Glas ist Rote Bete Saft

Leckere Rezepte für Rote Bete

Ob als Salat, oder Rote Bete als Gemüse zur Beilage – Rezepte zum Kochen und auch Backen, gibt es unendlich viele. Die rote Knolle hat einen etwas erdigen Geschmack. Passend zu Fisch und Fleisch kann man sie roh oder auch gekocht essen. Der Saft, der nicht nur wunderbar rot, sondern frisch auch noch reich an Vitamin C ist, wird immer beliebter. Pur oder mit Apfel, Zwiebel oder etwas Zitronensaft verfeinert, wird er jedem Feinschmecker schmecken. Dazu je nach Rezept einfach die Lebensmittel (gewaschen, geputzt, geschält) in einen Entsafter geben und anschließend servieren. Tipp: Wem dies zu stark ist, der kann auch etwas sprudelndes Wasser zugießen.

Rezept: Rote Rüben Suppe

  • 1/2 kg Rote Bete
  • Loorbeerblatt
  • etwas Kümmel
  • etwas Apfelessig
  • 1 l Gemüsesuppe (Gemüsebrühe)
  • 1/8 l Sauerrahm

Rote Bete waschen und in leicht gesalzenem Wasser mit Lorbeerblatt, Kümmel und etwas Apfelessig weich kochen, kalt abschrecken und schälen. Die Rüben in kleine Würfel schneiden, mit ca. 1/4 der Suppe vermischen und pürieren. Die restliche Suppe beimengen, würzen, aufgießen, aufkochen und mit Sauerrahm verfeinern. 

Rezept: Erdäpfel Rote Rüben Auflauf

  • 3/4 kg Erdäpfel (Kartoffeln)
  • 3/4 kg Rote Bete
  • 1 Zwiebel (rot oder weiß)
  • Salz, Pfeffer
  • 25 dag Sauerrahm
  • 1/8 l Milch
  • 2 TL Curry
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • Petersilie
  • 1 Ei
  • 10 dag Gouda gerieben

Kartoffeln (Erdäpfel) und Rote Beete getrennt voneinander vorgaren, schälen und in Scheiben schneiden. Zwiebel ringelig schneiden. Abwechselnd Kartoffeln, Rüben und Zwiebelringe in eine befettete Auflaufform schichten. Jede Lage mit Salz und Pfeffer würzen. Rahm und Milch cremig rühren, mit Gewürzen, Petersilie und Ei vermengen. Die Masse über den Auflauf gießen, Käse drüberstreuen und bei 200 °C ca. 30 Minuten backen.

Eine Rote Beete Suppe ist angerichtet

Beauty-Elixier für Haare und Haut

Wer gesund leben und dabei auch noch strahlend schön aussehen möchte, kann mit dem regelmäßigen Genuss Roter Bete auf natürliche Weise nachhelfen. Neben dem Farbstoff Betain, der durch seine entgiftende Wirkung der Hautalterung entgegenwirkt, enthält Rote Beete Beauty-Booster wie Folsäure und Vitamin B12, das die Zellteilung fördert und die Kollagenproduktion ankurbelt. Somit wird die Straffung des Gewebes unterstützt und das Hautbild geklärt. Das führt zu einem jugendlicheren Aussehen. Die gesunde Rübe ist auch reich an Kieselsäure und hilft, Nägel, Haut und Haare zu stärken und schützen. Wer unerwünschte Fettpölsterchen loswerden will, ist mit Roter Beete ebenfalls gut versorgt. Grund dafür ist, dass die Rote Beete mit nur ca. 41 Kalorien pro 100 Gramm sehr kalorienarm ist und den Körper dennoch mit wichtigen Nährstoffen versorgt. Durch ihre durchblutungsfördernde Wirkung hilft sie, Fettzellen rascher abzubauen.

Nicht nur als Lebensmittel in der Ernährung, sondern auch als Färbemittel, hat sich Rote Bete bewährt. So kann die rote Farbe auch dazu dienen, deine Haare auf natürliche Weise zu färben.

Fazit: Rote Rübe als gesundes und vielseitiges Power-Food

Ob als Smoothie, Aufstrich, In-Getränk („Beet Root Latte“), als leckerer Salat oder herzhafter Eintopf (z. B. der aus Russland stammende Borschtsch) – Rote Beete ist extrem vielseitig und liegt kulinarisch absolut im Trend. Als heimisches Gemüse ist sie das ganze Jahr über erhältlich. Kühl und dunkel gelagert ist Rote Bete zudem sehr lange haltbar. 

Wichtiger Hinweis: Dieser Beitrag enthält nur allgemeine Hinweise und dient ausschließlich zu allgemeinen Informationszwecken. Die Informationen stellen keine konkrete Empfehlung dar und dienen keinesfalls als Grundlage für eine Selbstdiagnose! Jedenfalls ist der Rat eines fachkundigen Arztes einzuholen.