Skin Cycling Routine: der Pflegetrend für deine Haut

Skin Cycling ist ein Schönheitstrend, der vor allem über TikTok bekannt wurde. Die Dermatologin Dr. Whitney Bowe hat die Skin Cycling Routine entwickelt und unzählige Frauen auf der ganzen Welt haben sie schon ausprobiert. Ziel ist eine reine, frische und jugendliche Haut in Balance. Der Trick beim Skin Cycling: Du verwendest am Abend nicht immer das gleiche Beautyprodukt, sondern mehrere im Wechsel. Wir erklären dir, wie Skin Cycling funktioniert.

Eine Frau sitzt auf dem Bett und cremt sich ein.

Die Skin Cycling Routine Schritt für Schritt erklärt

Bei der Routine von Dr. Whitney Bowe verwendest du verschiedene Produkte für die Hautpflege. Zum Einsatz kommen Peelings, Retinol und feuchtigkeitsspendende Produkte. Anders als bei anderen Routinen verwendest du diese nicht an einem Tag, sondern an mehreren Tagen hintereinander. Im Detail sieht das so aus:

Tag 1: Peeling

Am ersten Tag beim Skin Cycling ist ein intensives Peeling geplant, das abgestorbene Hautzellen entfernt und die Zellerneuerung anregt. Dr. Whitney Bowe setzt in erster Linie chemische Peelings ein. Welches für deinen Skin-Type perfekt ist, ist individuell unterschiedlich. Lass dich im Zweifel beraten, ob du lieber ein Fruchtsäure-Peeling zum Beispiel mit Vitamin C wählen solltest oder ob chemische Peelings mit BHA oder PHA besser für dich geeignet sind!

Am Abend reinigst du zunächst die Haut und trägst einen Toner auf. Beide Produkte sollten eher neutral sein und noch keine intensiven Wirkstoffe enthalten. Dann verwendest du das Peeling und pflegst die Haut anschließend mit einer Feuchtigkeitscreme.

Frau mit schöner Haut

Tag 2: Retinol

Am zweiten Abend kommt Retinol zum Einsatz. Dieser Wirkstoff (auch Retinoid genannt) ist ein Abkömmling von Vitamin A. Retinoide helfen der Haut, sich zu erneuern. Sie werden sowohl bei der Bekämpfung von Unreinheiten eingesetzt als auch im Anti-Aging-Bereich. Selbst Pigmentflecken oder Narben können durch Retinoide besser werden. Der Wirkstoff hat einen leicht abschälenden Effekt und wirkt deshalb selbst noch einmal wie ein Peeling. Retinol ist ein intensiver Wirkstoff für die Haut, der sehr deutliche Ergebnisse bringen kann.

Die zweite Nacht ist diesem besonderen Wirkstoff gewidmet. Nach der Reinigung und dem Toner gibst du ein Produkt mit Retinol auf die Haut. Auch hier solltest du dich beraten lassen, welche Creme für dich besonders geeignet ist. Wenn du noch keine Erfahrungen mit Retinol hast, solltest du dich langsam herantasten. Nicht jede Haut reagiert gleich auf diesen Inhaltsstoff.

Tag 3 und 4: Feuchtigkeit und Regeneration

Zwei Tage lang hast du die Haut nun sehr intensiven Produkten und Behandlungen ausgesetzt. Damit diese optimal wirken können und die Haut nicht überfordern, ist beim Skin Cycling jetzt Ruhe angesagt. Dein Gesicht bekommt ein Pflegeprodukt, das die Haut beruhigt und in Balance bringt und das ihr viel Feuchtigkeit spendet. Geeignet sind zum Beispiel Cremes mit Aloe Vera, Hyaluronsäure, Urea oder Glycerin. Diese Inhaltsstoffe entspannen deine Haut während der recovery nights.

Ab Tag 5: von vorne in der Skin Cycling Routine

Der Wechsel zwischen Peeling, Retinol und Regeneration beginnt ab Tag 5 von vorne. Es handelt sich also um einen wiederkehrenden Rhythmus. Daher kommt übrigens auch der Name Skin Cycling. "Cycling" hat in diesem Fall nichts mit dem Fahrradfahren zu tun, sondern bedeutet "Zyklus" oder "Rhythmus". Wenn deine Haut das Skin Cycling gut verträgt, hast du eine sehr wirksame Routine gefunden, die die Haut nach und nach verbessert, ohne sie zu überfordern.

Vitamin C und Sonnenschutz: Was macht man beim Skin Cycling morgens?

Der wichtigste Teil dieser Skincare Routine findet während der Nacht statt. Aber das bedeutet natürlich nicht, dass du morgens die Hautpflege einfach weglässt. Dr. Bowe empfiehlt am Morgen diese Pflegeschritte:

  • Zunächst reinigst du die Haut mit einem neutralen Produkt.
  • Dann gibst du ein Serum mit Vitamin C auf die Haut. Vitamin C kann die Haut vor äußeren Einflüssen schützen, weil es ein so starkes Antioxidans ist. Außerdem wirkt Vitamin C entzündungshemmend und kann Unreinheiten vorbeugen.
  • Anschließend folgt eine Feuchtigkeitscreme, die gut zu deinem Skin-Type passt.
  • Und schließlich trägst du - unabhängig von der Jahreszeit und dem Wetter - einen Sonnenschutz auf. Das ist unverzichtbar, weil die Haut durch das Retinol und die Peelings sonnenempfindlicher wird.
Eine Frau hält eine halbe Orange in der Hand

Für wen ist Skin Cycling geeignet?

Skin Cycling ist eine Methode, die ganz unterschiedliche Hautprobleme verbessern kann. Menschen mit Unreinheiten berichten von guten Erfolgen. Aber auch im Anti-Aging-Bereich wird diese Skincare-Routine begeistert aufgenommen. Auf TikTok und in anderen sozialen Medien findest du unzählige Skin-Cycling-Erfahrungen, die teils tolle Ergebnisse präsentieren.

Allerdings ist das Skin Cycling nicht für alle Personen gut geeignet:

  • Wenn du schwanger bist, solltest du deine Gynäkologin fragen, bevor du mit dem Skin Cycling beginnst. Retinol ist nämlich in der Schwangerschaft nicht ohne Weiteres möglich.
  • Sensible Haut kann von den Produkten beim Skin Cycling überfordert sein. In diesem Fall kann es sich lohnen, dich mit sanften Produkten heranzutasten, um Dosierungen zu finden, mit denen deine Haut gut zurechtkommt.
  • Bei Hauterkrankungen wie Couperose, Rosazea, Neurodermitis oder Psoriasis solltest du immer deine Dermatologin um Rat fragen, bevor du neue Produkte oder Routinen zur Hautpflege ausprobierst. Skin Cycling ist bei diesen Erkrankungen oft nicht geeignet.

Welche Vorteile hat Skin Cycling?

Im Vergleich zu anderen Routinen hat das Skin Cycling einige Vorteile:

  1. Du nutzt intensive Wirkstoffe, die die Haut nachweislich verbessern können. Damit sind sehr gute Ergebnisse zu erwarten.
  2. Durch den Wechsel der vier Nächte überforderst du deine Gesichtshaut aber nicht so leicht. Sie hat immer wieder Zeit, sich von den Behandlungen zu erholen und zu regenerieren. Dadurch treten nicht so häufig Irritationen auf.
  3. Mit dem Skin Cycling holst du das Beste aus deinen Produkten heraus. Du brauchst nur geringe Mengen eines Serums oder Peelings, weil du es nur alle paar Tage anwendest. Damit sparst du die teuren Produkte und nutzt sie auf eine Weise, die der Haut die meisten Vorteile bringt.
  4. Die Skin Cycling Routine ist sehr klar und einfach, sodass jeder und jede sie problemlos zu Hause durchführen kann. Du weißt jederzeit ganz genau, welche Produkte in der kommenden Nacht an der Reihe sind. Damit hebst du deine Skincare-Routine auf eine ganz neue Stufe.

Hast du selbst schon Erfahrungen mit dem Skin Cycling gemacht? Wenn nicht, dann probiere es doch mal aus! Es könnte ein echter Game-Changer für deine Haut sein.