Kann man durch Hypnose Schlaf verbessern? Tipps für eine gesunde Nachtruhe

Du rollst ununterbrochen hin und her, starrst an die Decke, zählst vergeblich Schafe und deine Gedanken kreisen um die Sorgen und Ängste deines Lebens. Kommt dir das bekannt vor? Viele Menschen haben Schwierigkeiten beim Ein- und/oder Durchschlafen und sind dann am Morgen nicht erholt. Die Ursachen dafür sind ganz unterschiedlich. Manchmal sind die Schlafprobleme psychischer Natur, manchmal verursacht der Körper das Schlafproblem. Unabhängig davon, ob du Schwierigkeiten mit dem Ein- oder Durchschlafen hast – wenn du vermutest, dass auch du von einem Schlafproblem betroffen bist, dann musst du nicht gleich zur Pille greifen oder dir irgendwelche dubiosen Praktiken und Rituale aneignen, um deine Schlafprobleme in den Griff zu bekommen. Es gibt eine andere Lösung und die nennt sich Hypnose. Was das genau ist und wie dir Hypnose beim Schlafen helfen kann, erfährst du hier.

Schlafproblem adé – Warum Hypnose für besseren Schlaf? 

Hypnose ist eine Technik, die geführtes Denken beinhaltet, um Körper und Geist in einen Zustand der Entspannung zu führen. Als diplomierte Hypnose-Trainerin und Frau vom Fach hat Susanne Kamper in Vorträgen, Einzel- und in Gruppenhypnosen bereits vielen Menschen gezeigt, wie sie besser ein- und durchschlafen. Wie Hypnose den Schlaf verbessert, um damit ein neues Lebensgefühl zu erlangen. Schlaf ist ein wichtiger Bestandteil, um unsere Körperfunktionen aufrecht zu erhalten und dadurch den Alltag und das Leben besser zu meistern. Nach einem tiefen, erholsamen Schlaf startet man gestärkt in den Tag und ist leistungsfähiger.

Das Geheimnis dabei ist Entspannung für Körper und Geist. Denn ein entspannter Zustand erleichtert nicht nur das Einschlafen, sondern fördert auch das Durchschlafen. Hypnose basiert auf dem bewussten Anhören von verbalen Hinweisen, die dich durch die Kraft der Suggestion in einen tranceähnlichen Zustand versetzen. Das hat jedoch absolut NICHTS mit der Art von Hypnose zu tun, die uns in Fernsehshows oder auf der Bühne gezeigt werden. 

Eine Frau sitzt nach dem Wachwerden im Bett und gähnt vor sich hin. Sie wirkt nicht sehr ausgeruht. Vielleicht könnte ihr Hypnose Schlaf helfen, ihre Schlafqualität zu erhöhen.

Wie wirkt Hypnose beim Ein- und Durchschlafen?

Spezialisten für Hypnose verwenden verschiedene Ansätze, um einen Zustand der tiefen Entspannung einzuleiten, damit die Betroffenen in Trance fallen. Welches Mittel für dich am besten funktioniert, hängt einerseits von der Ursache deiner Schlafprobleme ab, also ob sie psychisch oder körperlich bedingt ist. Es ist für einen Hypnosetrainer entscheidend, die individuelle Ursache des Schlafproblems herauszufinden.

Hier die wichtigsten Säulen der Hypnose, egal welches Thema bearbeitet wird:

  • Hypnose ist KEIN SCHLAF
  • Verknüpfung von Bildern mit Emotionen
  • Tiefenentspannung
  • Erkennung der Ursache

Wenn jemand wegen Ein- und Durchschlafproblemen hypnotisiert wird, kommen während der Hypnose Wörter wie "entspannen", "tief", "einfach" und "loslassen" zum Einsatz.

Das Hören dieser und ähnlicher Begriffe ist für sich allein genommen jedoch noch nicht ausreichend, um besser schlafen zu können. Deshalb ist die Anleitung durch erfahrene Hypnose-Trainer sehr wichtig.

Eine Taschenuhr pendelt vor einem mystisch wirkenden Hintergrund hin und her.

Hypnose als Hilfsmittel gegen Schlafprobleme besteht unter anderem aus mehr als direkter Suggestion. Es ist auch mehr als ein "Abrakadabra" und plötzlich setzt die Entspannung ein. Hypnose für besseren Schlaf zielt speziell auf jene Denkmuster ab, die deinen Geist in Schwung halten und dich so um den Schlaf bringen.

Stellen wir uns ein Schlafproblem bildlich vor und nehmen dafür den berühmten Hamster in seinem Rad, der sich einfach immer weiter dreht. Nun, Hypnose bringt den Hamster zur Ruhe und lässt ihn für gute sechs bis acht Stunden schlafen. Sie erreicht dein Unterbewusstsein und entfaltet ihre Magie in den tiefen Schichten des Gehirns. Dadurch eröffnet sich die Möglichkeit, die Nacht wieder in einem durchgehend tiefen und erholsamen Schlaf zu erreichen und morgens voller Elan den neuen Tag zu begrüßen.

Eine Therapeutin hält einer unter Hypnose stehenden und auf einem Sofa liegenden Patientin ihren linken Arm hoch.

Wie gut funktioniert Hypnose zum Schlafen wirklich?

Hypnose kann unterstützend auf den  Menschen einwirken, die Ressourcenarbeit ist im Vorgespräch bereits von großer Bedeutung. Es muss geklärt werden, warum und in welchen Situationen ein bestimmtes Verhalten/Problem auftritt. Dazu gibt es die innere Uhr, die eventuell in Vergessenheit geraten ist – gehört man zu den Morgen- oder Abendmenschen? Häufig eingesetzt wird der Ressourcentransfer z. B. für den Auslöser der Schlafprobleme im Unterbewusstsein eine neue Verankerung auszulösen – als du noch ohne Probleme gut ein- und durchschlafen konntest, wird in Erinnerung gerufen und verankert.

Jeder, der sich darauf einlässt, hat die Möglichkeit, mit Hypnose eine Veränderung herbeizuführen.

Neben der Hypnose unterstützt Susanne Kamper die Klienten mit weiteren Strategien – auch auf eine kognitive Verhaltensveränderung sollte man sich einlassen, um auch hier Veränderungen im Alltag zu erzielen. 

Der Experte dahinter
Susanne Kamper, Hypnose, Wiener Neustadt

Kamper Susanne

Die Burnout-Prophylaxe-Trainerin und Psychologische Beraterin Susanne Kamper hat sich auf positive Bewältigungsstrategien in schwierigen Situationen spezialisiert.



Du willst noch weitere Podcasts entdecken?

Hier findest du weitere interessante Experten-Podcasts

Mehr hören