Schlafzimmer Ideen für einen guten Schlaf

Bei der Einrichtung unserer Wohnung geben wir uns große Mühe. Egal welcher Raum - ob Wohnzimmer, Schlafzimmer oder Badezimmer - die Möbel und der Stil sollen originell sein und unserem Geschmack entsprechen. Beim Gestalten haben wir meist viele Ideen von der Wandfarbe bis hin zum Einrichten mit Möbeln. Allerdings sollten wir nicht einfach darauf loslegen, denn auch in punkto Einrichtungsideen lohnt es sich, auf ein paar Grundregeln zu achten.

Wir müssen unsere Wohnung jetzt nicht gleich nach Feng Shui gestalten, aber wer sich an unsere Tipps hält, wird feststellen, dass die richtige Einrichtungsidee nicht nur gemütlich ist, sondern auch auf unsere Lebensqualität wirkt. Also, lass dich inspirieren von unseren Ideen für dein Schlafzimmer!

Schlafzimmer dekoriert in Pastelltönen

Warum ist die Einrichtung im Schlafzimmer wichtig?

Im Schlafzimmer braucht es ein Bett und einen Kleiderschrank? Das mag zwar richtig sein, aber so einfach funktioniert das Gestalten eines Schlafzimmers auch nicht. Das Schlafzimmer soll der Ruhepol in unserer Wohnung sein. Hier entspannen wir uns, wir kommen zur Ruhe und sollten so richtig abschalten können. Dafür braucht es ein gemütliches Schlafzimmer mit den richtigen Textilien, den richtigen Farben und vor allem einem qualitativ hochwertigen Bett. Nur wessen Schlafzimmergestaltung dies alles inkludiert, wird im Endeffekt einen richtig erholsamen Schlaf finden. Aus diesem Grund ist das Schlafzimmer auch einer der wichtigsten Räume und das Schlafzimmerdesign ist nicht nur auf optischer Ebene wichtig. 

Was gehört in ein Schlafzimmer?

Was alles in unserem Schlafgemach Platz findet, hängt von der Wohnsituation ab. Große Räume bieten natürlich mehr Platz für eine größere Schlafzimmereinrichtung, mehr Deko-Elemente und einen großen Kleiderschrank. Im Idealfall, das wird wahrscheinlich das Herz einer jeden Frau höher schlagen lassen, finden wir sogar den Platz für einen begehbaren Kleiderschrank. Aber auch kleine Räume können ein gemütliches Bild abgeben und zum Relaxen einladen. Wichtig ist nur zu wissen, was in das Zimmer hineingehört und was nicht. 

Ins Schlafzimmer gehören:

  • ein Bett
  • ein Kleiderschrank
  • eventuell zusätzlicher Stauraum
  • Lampen für indirekte Beleuchtung
  • Teppich

Was hingegen nicht in ein Schlafzimmer gehört ist:

  • Schreibtisch
  • Computer
  • Arbeitsunterlagen
  • reflektierendes Metall
  • Spiegel

Nach diesen Vorgaben sollte man seine Schlafzimmer Einrichtung zusammenstellen. Der Grund ist, dass alles, was an Arbeit erinnert, der Entspannung nicht gerade förderlich ist. Das Schlafzimmer ist der Ort zuhause, an dem nichts an Arbeit oder Stress erinnern soll. Nur so kann man in der Nacht vollkommen abschalten und entspannen

entspannte Frau auf einem Bett
Anzeige

Das Herz des Schlafzimmers: das richtige Bett

Ohne ein qualitativ hochwertiges Bett ist an erholsamen Schlaf nicht zu denken. Es muss nicht nur stilvoll sein und in unser Schlafzimmer Design passen, sondern auch bequem. Rudolf Wieser von AlpenRelax erklärt, dass der Untergrund, auf dem wir liegen, besonders wichtig für einen erholsamen Schlaf ist. Wichtig bei einem Schlafsystem ist, dass es auf zwei Teile - die Matratze und den Lattenrost - aufgeteilt ist. Nur so kann eine adäquate Belüftung gewährleistet werden. Auch das verwendete Material ist wichtig. Bei AlpenRelax greift man bei Matratzen auf Zellstoff zurück, womit 95 % der Matratze aus Luft besteht. 

Auch beim Bett und bei den restlichen Möbeln der Einrichtung ist das Material wichtig. Am besten eignen sich natürliche Materialen wie Vollholz. Besonders geeignet ist dabei das Holz der Zirbe, da die ätherischen Öle den Schlaf beeinflussen. Das Holz interagiert mit der Raumluft, nimmt Feuchtigkeit auf, gibt wieder welche ab und sorgt für ein angenehmes Raumklima. Außerdem beruhigt der Geruch, stabilisiert Herz-Kreislauf und verhilft so zu einem noch ruhigeren Schlaf. 

Eine Alternative zum Zwei-Matratzen-System sind die beliebten Boxspringbetten. Dabei dient ein Holzkasten mit Federbau als Unterteil und darauf kommt eine flexible Matratze. Die Luft hat hier noch mehr Platz zum Zirkulieren und der Schweiß kann gut abtransportiert werden.

Hochwertiges Bett aus Zirbenholz

Neuer Look für ein neues Schlafzimmer

Nachdem die Frage nach dem richtigen Bett geklärt ist, bleibt nun nur eine Frage: Wie gestalte ich all den Rest? Denn nicht nur das Bett ist wichtig für einen entspannten Schlaf, sondern der gesamte Raum. Alles wirkt zusammen und ergibt ein Gesamt-Bild was sich auf die Atmosphäre auswirkt. 

  • Wichtig ist hier zum Beispiel die Wandfarbe. Wer auf Nummer sicher gehen will, entscheidet sich für Weiß - damit macht man nie etwas falsch. Wer jedoch gerne ein bisschen mehr Farbe hätte, der sollte auf zurückhaltende, pastellige und helle Farben wie grau, blau, grün oder beige zurückgreifen. Wer bei seiner Schlafzimmerwand lieber eine Tapete verwenden möchte, sollte darauf achten, dass das Muster nicht zu unruhig und die Farbe nicht zu kräftig ist.
  • Die Größe des Betts und des Kleiderschrankes hängt natürlich immer von der Größe des Raumes ab. 
  • Auch eine korrekte Beleuchtung ist wichtig für die richtige Stimmung. Am besten setzt du auf indirektes Licht, das zu einer entspannenden und angenehmen Atmosphäre beiträgt.
  • Unser Tipp für besonderen Luxus: Setze auf hochwertige Bettwäsche. Hier nicht nur auf die Kosten zu schauen, lohnt sich, da du die Nacht darin verbringst. Nur wenn die Wäsche wirklich angenehm ist, wirst du entspannt schlafen. 

Wer jetzt Lust auf eine neue Schlafzimmergestaltung bekommen hat: Oftmals reicht schon der Erwerb neuer und passender Accessoires um einen alten Schlafzimmer neuen Charme zu verleihen.