Mit einem Narzissten in Beziehung – Merkmale und Strategien zur Bewältigung

In dem Moment, in dem sich ein Mensch zu einem anderen hingezogen fühlt, träumt er von Liebe, Romantik und Partnerschaft. Wie im Märchen treffen sich der Prinz und die Prinzessin, verlieben sich und leben glücklich bis an ihr Lebensende. Nicht immer wird diese Liebe jedoch erwidert. Manchmal heiratet man am Ende sogar das Biest, zum Beispiel eins namens Narzissmus. Wie man eine narzisstische Beziehung erkennt und was man tun kann, um in der Partnerschaft trotzdem glücklich zu werden, liest du hier.

Die Silhouette eines Mannes, der sich selbst mit einer Krone auf seinem Kopf im Spiegelbild sieht und anfeuert - typisch für eine Narzissten Beziehung.

Was sind die Warnzeichen für eine Beziehung mit einem Narzissten?

Nun, es gibt viele Anzeichen für einen Narzissmus, die deinen Spürsinn kribbeln lassen sollten, bevor du dich ernsthaft auf eine Beziehung mit einem anderen Menschen einlässt. Zuerst mögen Menschen mit narzisstischen Zügen äußerst charmant und sympathisch rüberkommen. Du weißt schon, wie diese Person, bei der man es kaum erwarten kann, sie wiederzusehen, weil sie einem so ein gutes Gefühl gibt. Wenn man jedoch ein wenig tiefer gräbt, wird man feststellen, dass sie:

  • das Gespräch immer wieder auf sich selbst lenken,
  • dazu neigen, mit ihren Fähigkeiten oder Errungenschaften zu prahlen,
  • gerne Namedropping betreiben,
  • in Wirklichkeit ziemlich oberflächlich sind,
  • dazu neigen, nach Komplimenten zu fischen, weil sie ein übertriebenes Bedürfnis nach Bestätigung und ein geringes Selbstwertgefühl haben,
  • bei Kritik schnell feindselig werden, selbst bei konstruktiver Kritik,
  • perfektionistisch sind,
  • gerne alle übertrumpfen, weil sie sich selbst als überlegen betrachten, 
  • unfähig zur Selbstreflexion sind und 
  • nicht in der Lage, Verantwortung für ihr eigenes Handeln zu übernehmen. 

Dreht sich in einer narzisstischen Beziehung immer alles nur um eine Person?

Hast du schon einmal versucht, ein Gespräch mit jemandem zu führen, dem es nur um sich geht? Einem Partner, der nur sich selbst zuhört? Ein deutliches Merkmal eines narzisstischen Verhaltens in einer Partnerschaft ist, dass jede Konversation gekapert und auf die narzisstische Person zurückgelenkt wird.

Ein Anzeichen für eine narzisstische Persönlichkeitsstörung ist ein ständiges Bedürfnis nach Aufmerksamkeit und wenn dieses Bedürfnis nicht befriedigt wird, kann man mit Irritation und Unmut rechnen. In einer Beziehung mit einem Narzissten zu sein, bedeutet, dass sich nicht nur jedes Gespräch um ihn dreht, sondern auch jede Entscheidung, Meinung, jeder Gedanke, jedes Ziel, jede Wahl – einfach alles. Werfen wir einen Blick darauf, wie dies in einer Beziehung, die vom Narzissmus geprägt ist, erreicht wird.

Hast du schonmal Gaslighting erlebt?

Gaslighting ist eine Form des emotionalen und psychologischen Missbrauchs, die den Sinn des Opfers für die Realität verzerrt. Es wird häufig in narzisstischen Beziehungen eingesetzt. Der Narzisst nutzt diese Methode, um den Partner oder die Partnerin in der Beziehung zu manipulieren, damit sie Dinge glauben, die eigentlich falsch sind.

Gaslighting kann im Zusammenhang mit Erlebnissen oder Gesprächen geschehen. Der narzisstische Mensch kann etwas sagen wie "Das ist nicht passiert" oder "Das habe ich nicht gesagt". Gaslighting wird auch als "Verrücktmachen" bezeichnet, weil es das Opfer an allem zweifeln lässt, von dem er oder sie wusste, dass es wahr ist, und sich ausschließlich darauf verlässt, wie der Narzisst die Welt sieht. 

Eine gestresste und verzweifelte Frau steht vor einem zerbrochenen Spiegelbild von sich selbst, während ein Finger auf sie zeigt.

Ablenkung vom Thema: Narzissmus und dein Partner als Meister des Wortsalats

Dies ist eine weitere Möglichkeit, wie der Narzisst seine Partnerin oder seinen Partner in der Beziehung verbal manipuliert. Es ist ein Weg des Narzissmus, um den Mann oder die Frau aus der Fassung zu bringen und sich nicht auf schwierige Gespräche einzulassen. Zum Beispiel könnte man in der Partnerschaft über Finanzen sprechen wollen. Der Narzisst sagt etwas wie: "Das ist nicht wichtig. Wir müssen erst darüber reden, wie du die Spülmaschine einräumst. Und lass mich nicht damit anfangen, wie du unsere Kinder erziehst." Das eigentliche Thema wird nie besprochen. Und das ist genau so, wie der Narzisst es will.

Musst du im Umgang mit deinem Partner eine Menge opfern?

Um ein halbwegs anständiges Leben mit einem Narzissten zu führen, muss man letztlich viel von dem opfern, was man ist und wofür man steht. Wenn du nicht bereit bist, das zu tun, solltest du eine Trennung ernsthaft in Erwägung ziehen.

Du musst akzeptieren, dass du die ganze Zeit belogen wirst. Damit ein Narzisst glücklich ist, muss man seine Version der Ereignisse immer als die Wahrheit akzeptieren. Andernfalls wirst du zum Opfer seiner narzisstischen Wut. 

Selbst wenn du alles tust, was er von dir verlangt, wird ein Narzisst immer noch versuchen, dich bei jeder Gelegenheit zu untergraben. Es ist nicht so, dass man für gutes Verhalten belohnt werden würde.

Eine Frau sitzt neben einem Narzissten

Wie kannst du den Bann des Narzissten brechen?

Wenn sich eine narzisstische Persönlichkeit in deiner Umgebung befindet, scheint die Aufmerksamkeit in ihre Richtung zu ziehen. Das ist gewollt – ob negative oder positive Aufmerksamkeit, narzisstische Persönlichkeiten arbeiten hart daran, sich selbst im Rampenlicht zu halten. Du könntest dich bald dabei ertappen, wie du die Taktik deines Partners mitmachst und deine eigenen Bedürfnisse als Frau beiseiteschiebst, um sie zu befriedigen.

  • Erlaube der narzisstischen Persönlichkeit deshalb nicht, dein Selbstverständnis zu unterwandern oder deine Welt zu definieren! Du bist auch wichtig.
  • Erinnere dich regelmäßig an deine Stärken, Wünsche und Ziele! 
  • Übernimm die Verantwortung und nimm dir Zeit für dich selbst, und denk daran, dass es nicht deine Aufgabe ist, deinen narzisstischen Partner zu reparieren.

Braucht eine narzisstische Person professionelle Hilfe?

Narzissten sehen oft kein Problem – zumindest nicht mit sich selbst. Aus diesem Grund ist es unwahrscheinlich, dass sie jemals professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Aber Menschen mit diesem Persönlichkeitsmerkmal haben häufig auch andere Störungen, wie z. B. Drogenmissbrauch, andere psychische Erkrankungen oder Persönlichkeitsstörungen.

Eine andere Störung zu haben kann der Auslöser dafür sein, dass jemand Hilfe sucht. Du könntest vorschlagen, dass sich dein Partner professionelle Hilfe sucht, aber du kannst ihn nicht dazu zwingen. Es ist absolut seine Verantwortung, nicht deine. Und vergiss nicht, dass Narzissmus zwar eine psychische Erkrankung ist, aber kein Entschuldigungsgrund für schlechtes Verhalten oder emotionalen Missbrauch!

Eine verärgerte Frau spricht mit einer weiblichen Psychologin, ihr Mann blickt vorwurfsvoll zu seiner Partnerin.

Kannst du den Narzissten in deiner Beziehung akzeptieren?

Noch einmal: Er oder sie wird sich wahrscheinlich nicht ändern. Ein Narzisst bleibt ein Narzisst. Du kannst dir also entweder ein dickeres Fell zulegen können, damit die Beziehung funktioniert. Oder du gehst. Jede Veränderung oder Entwicklung wird bei der gesünderen Partei in der Beziehung stattfinden – nicht beim Narzissten.

Leider sind die meisten Menschen mit einer narzisstischen Störung ohnehin nicht in der Lage, ihre Partner vollständig zu lieben. Ihre Liebe zu jemandem wird zu einem Maß für ihr Bedürfnis. Sobald dieses Bedürfnis erfüllt ist, werfen sie einen aus dem Leben, da man nicht mehr zu ihnen passt.