Der richtige Umgang mit Eifersucht gegen Misstrauen als Beziehungskiller

Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft. – Franz Grillparzer

Liebe braucht Freiheit und Vertrauen. Ohne Freiraum wird auch die anfangs schönste Liebesgeschichte unschön enden. Eifersucht ist der Hauptgrund für kriselnde oder gescheiterte Beziehungen. Wie entsteht sie und wie kann man damit umgehen? Wir verraten dir, warum manche Menschen so eifersüchtig sind. Außerdem geben wir dir hilfreiche Tipps für den Umgang mit Eifersucht.

Ein junges Paar sitzt auf der Couch mit dem Handy in ihrer Handy

Einfache Tipps: Was ist der richtige Umgang mit Eifersucht?

Das Maß der Eifersüchteleien ist natürlich auch von der Beziehung abhängig, die du führst. Das Geheimnis einer glücklichen, ausgeglichenen Partnerschaft liegt in einer ehrlichen Kommunikation. Vertrauen kann sich nur dann entwickeln, wenn man offen und ehrlich zueinander ist.  

  • Erkenne dein Problem und nimm es an! Konzentriere dich auf das, was du fühlst, wenn du eifersüchtig bist! Akzeptiere es und unterdrücke es nicht! Im nächsten Schritt kannst du deine Emotionen verstehen lernen.
  • Geh den Ursachen auf den Grund! Warum bist du eifersüchtig, was hat dieses Gefühl ausgelöst? Warum fühlst du dich von anderen bedroht? Gibt es vergangene Ereignisse, die es dir schwer machen, zu vertrauen? Übertrag deine negativen Gefühle nicht auf deinen Freund oder deine Freundin! Ergründe die Wurzel deines Problems! 
  • Mach dir bewusst, dass dein Freund bzw. deine Freundin mit DIR zusammen sein will! Höre auf damit, dich ständig mit anderen zu vergleichen! Dein Partner liebt dich so, wie du bist!
  • Hör auf, deinen Partner bzw. deine Partnerin besitzen zu wollen! Jeder Mensch ist frei. Niemand ist das Eigentum eines anderen.
  • Liebe und respektiere dich selbst! Stärke dein Selbstbewusstsein, indem du dich auf deine Stärken und Talente konzentrierst! Ein Partner ist eine wunderschöne Ergänzung und nicht dein Lebenssinn.
  • Versuche, deinem Gegenüber Vertrauen zu schenken! Nur wer vertraut, kann aufrichtig lieben.
  • Genieße die Zweisamkeit! Lass dir von deinen Zweifeln und Sorgen nicht deine Beziehung kaputt machen! Genieße die Zeit mit deinem Liebsten bzw. deiner Liebsten in vollen Zügen!
  • Arbeite kontinuierlich an dir und deiner Beziehung! Reflektiere dein Verhalten! Kommuniziere deine Bedürfnisse sowie deine Ängste deinem Gegenüber! Versucht, gemeinsam Lösungen für eure Probleme zu finden und an einem Strang zu ziehen! Macht euch keine Vorwürfe, sondern versucht, euch in allen Bereichen zu unterstützen!
  • Sprich das Thema Eifersucht ruhig an! So kann dein Gegenüber dein Verhalten besser nachvollziehen und das nötige Verständnis aufbringen, wenn du wieder eifersüchtig handelst! Solange es bei gelegentlichen vernünftigen Gesprächen bleibt, kann eine Aussprache die Beziehung zwischen euch stärken! Übertreib es aber nicht und sprich nicht jede Kleinigkeit an!

Was kann man tun, wenn der Partner oder die Partnerin eifersüchtig ist?

Nichts belastet Partnerschaften so sehr wie eifersüchtiges Verhalten. Ob heimliche Blicke ins Handy, Eifersuchtsattacken oder subtil verbale Spitzen: Übertriebene Eifersucht ist ein wahrer Beziehungskiller. In vielen Partnerschaften gibt es nicht einmal einen triftigen Grund, eifersüchtig zu sein. Die folgenden Tipps helfen dir, mit eifersüchtigen Partnern umzugehen:

  • Bemüh dich um eine offene Kommunikation, sodass du deinem Gegenüber keinen Grund gibst, misstrauisch zu sein!
  • Zeig deine Liebe! Sei aufmerksam, liebevoll und zuvorkommend! So nimmst du deinem Partner die Angst vor dem Verlassen werden.
  • Sei verständnisvoll! Versuche, ein guter Zuhörer zu sein! Zeig deinem Gegenüber, dass du seine oder ihre Sorgen ernst nimmst!
  • Lass dich nicht kontrollieren oder bevormunden! Mach deine Grenzen klar und lass dich nicht unter Druck setzen! Rede mit deinem Gegenüber und mach ihm bzw. ihr klar, dass es so nicht weitergehen kann! Sollte es mit der Zeit nicht besser werden, solltest du eine Trennung in Erwägung ziehen
Ein Paar hält Händchen miteinander

Wie fühlt sich Eifersucht an?

Obwohl so ziemlich jeder Mensch schon einmal eifersüchtig war, ist es nicht leicht, für dieses so beklemmende Gefühl die treffende Worte zu finden. Eifersucht geht mit verschiedenen Gefühlen wie Gekränktsein, Unsicherheit und Verlustängsten einher. Eifersüchtige Menschen haben große Angst davor, jemandes Zuneigung bzw. Liebe mit anderen teilen zu müssen oder gar zu verlieren. Das verursacht in vielen Fällen unkontrolliertes und freiheitberaubendes Verhalten, wie z. B. heftige Gefühlsausbrüche oder Hinterherspionieren. Männer und Frauen reagieren aus unterschiedlichen Gründen eifersüchtig. Während Männer sexuelle Untreue schlimmer finden, reagieren Frauen empfindlicher auf emotionale Untreue

In Partnerschaften kann übertriebene oder krankhafte Eifersucht zu einem großen Problem werden und schlimmstenfalls zu einer Trennung führen. Eifersucht ist ein sehr unangenehmes Gefühl, gegen das man sich nur schwer wehren kann. Wenn es erst einmal richtig aufgekommen ist, wird man es kaum wieder los. Für den richtigen Umgang damit, muss man lernen, eigene Gefühle einordnen zu können.

Wie entsteht Eifersucht?

Eifersucht entsteht in erster Linie aufgrund mangelnden Vertrauens seinem Partner oder seiner Partnerin gegenüber. Wie bereits beschrieben, ist es ein Gefühlscocktail, das mehrere Emotionen beinhaltet:

  • Angst davor, den Partner oder die Partnerin zu verlieren
  • Misstrauen: zu wenig Vertrauen an den Partner oder die Partnerin. Eine mögliche Ursache dafür sind schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit.
  • Selbstzweifel: Erdrückende Minderwertigkeitsgefühle. Bin ich gut genug? Bin ich attraktiv genug? Hat der Partner oder die Partnerin jemand Besseres verdient?
  • Vernachlässigt sein: Das Gefühl von zu wenig Aufmerksamkeit.
  • Neid: andere Menschen werden beneidet aufgrund ihres Status, ihres Aussehens oder Rufes.

An Eifersüchteleien und fehlendem Vertrauen hat oft nicht der Partner oder die Partnerin Schuld. Mögliche Ursachen können folgende sein:

  • Negative Erfahrungen in der Kindheit: Es wurde zu wenig Liebe und Zuneigung von den Eltern erfahren. Dadurch fehlt das Urvertrauen und es ist wenig Selbstwertgefühl vorhanden.
  • Verlusterlebnisse in der frühen Kindheit: Darunter fällt z. B. der Verlust eines geliebten Menschen.
  • Negative Erlebnisse in früheren Partnerschaften: Menschen, die in der Vergangenheit schon einmal betrogen worden sind, entwickeln Vertrauensprobleme.

Personen, die sich selbst nicht begehrenswert finden, neigen eher zu eifersüchtigem Verhalten. Daher sollte man zuallererst am eigenen Selbstwertgefühl arbeiten.

Welche Formen von Eifersucht gibt es?

Tatsächlich gibt es verschiedene Formen von Eifersucht:

  • Normal, reaktiv: beruht auf realen Erlebnissen, Tatsachen und Fakten
  • Misstrauisch: Faktisch gibt es kein Grund dafür, an der Treue des Partners oder der Partnerin zu zweifeln. Diese Form ist die am weitesten verbreitete.
  • Krankhaft, Eifersuchtswahn: Bestimmt das alltägliche Leben. Die Grenze des Normalen wird überschritten. Betroffene haben keine Kontrolle mehr über ihre Gefühle und Handlungen. Besitzergreifendes Verhalten ist an der Tagesordnung.

In gesunden Maßen gehören Eifersüchteleien in jede Beziehung. Eine sozial verträgliche Form, welche die Lebensqualität nicht einschränkt, kann bis zu einem gewissen Grad sogar beziehungsfördernd sein. Wenn Kontrolle, Klammern und Misstrauen allerdings die Oberhand über die Beziehung gewinnen, ist das ein bedenkliches Zeichen dafür, dass irgendetwas nicht richtig läuft. Der Übergang von normal zu krankhaft ist meist fließend, sodass dass die Betroffenen es nicht wahrnehmen.

Eifersüchtige Frau spioniert jemandem hinterher

Woran erkennt man krankhaft eifersüchtige Partner?

Auf folgende Anzeichen krankhafter Eifersucht sollte geachtet werden:

  • Der eifersüchtige Partner durchsucht regelmäßig das Handy, den Computer oder die Taschen des anderen. Ständig wird versucht, die Untreue des Gegenübers zu beweisen.
  • ​Er oder sie will das Gegenüber komplett für sich allein. Freundschaften mit dem anderen Geschlecht werden strikt verboten.
  • Er oder sie macht dem Gegenüber in einer Tour Vorwürfe, andere Personen attraktiv zu finden. Die Liebe und Zuneigung wird durch Konflikte und Eifersuchtsattacken auf die Probe gestellt.

Einem krankhaften eifersüchtigen Partner kann man es nie Recht machen. Der einzige Weg zur Besserung ist das Eingestehen des Problems. Die Ursachen krankhafter Eifersucht können mit therapeutischer Hilfe aufgedeckt werden.