Lange Haare, kräftig und voluminös – Tipps zur Pflege

Gesunde lange Haare! Welche Frau wünscht sich das nicht? Wie lange deine Mähne wird, liegt laut Forschern in den Genen. Dennoch ist eine gute Haarpflege für lange Haare sehr wichtig!

Schwarze und lange Haare zeigt eine Frau her

Wie lange können Haare werden?

Die Haarlänge unterscheidet sich von Mensch zu Mensch und das liegt daran, dass die genetischen Erbanlagen in den Haarwurzeln liegen und dü über eine gewisse Länge gar nicht hinaus kommen kannst.

Weitere Faktoren, die sehr eng mit dem Haarwachstum zusammen liegen sowie ausschlaggebend für gesundes langes Haar sind, sind

  • die richtige Haarpflege,
  • die Ernährungsgewohnheiten und
  • der jeweilige Lebensrhythmus.

Dein Haar wächst durchschnittlich etwa einen Zentimeter im Monat und unterteilt sich in drei verschiedene Wachstumsphasen. Um das Haarwachstum positiv beeinflussen zu können, ist es hilfreich, das Wachstum besser zu verstehen. Die menschlichen Haare wachsen nicht alle zur selben Zeit. Rund 15 Prozent befinden sich zeitgleich in der sogenannten Ruhephase. Der Haarfollikel regeneriert sich nach etwa vier Monaten und beginnt nun, wieder ein neues Haar zu produzieren. Blonde Haare sind am dünnsten, dafür mengenmäßig mehr als schwarze, rote sind am dicksten.

Eine Frau mit gewellten langen braunen Haaren

Wachstumshemmer für eine lange Haare

Nicht nur, dass die Haarlänge genetisch bedingt ist, auch zahlreiche andere Faktoren können der Grund sein, warum dein Kopfhaar nur sehr langsam, und nicht wie gewünscht schnell, wächst und du einfach deine gewünschte Länge der Haare nicht erhalten kannst. Ein Vitamin B Mangel oder Zinkmangel kann etwa der Grund für ein minimiertes Wachstum sein. Deshalb ist es besonders wichtig, Vitamine und Nährstoffe über die Nahrung zu sich zu nehmen. Auch anhaltender Stress kann sich negativ auf das Haarwachstum auswirken. Zudem kann Haarausfall mit Stress einhergehen, was den Eindruck, dass das Haar nicht wächst, noch verstärkt.

Alkohol und Nikotin wirken sich ebenfalls negativ auf den Wachstum aus. Dies liegt daran, dass der Stoffwechsel mit sogenannten Genussmitteln verlangsamt wird. Auch Krankheiten wie eine Schilddrüsenunterfunktion hemmen das Haarwachstum, da gewisse Hormone nicht ausgeschüttet werden. Hierbei solltest du die besten Maßnahmen mit deinem Arzt besprechen.

Tipps und Tricks für deinen Haarwachstum

Optimiere deine Haarpflegeroutine mit diesen „Boostern“:

  • Massagen wirken durchblutungsfördernd und regen dadurch die Kopfhaut an. Für eine Kopfhautmassage oder auch eine Haarmaske eignet sich besonders Rizinusöl. Dieses kräftigt und versorgt deine Mähne mit Nährstoffen und sorgt für glänzendes Haar.
     
  • Bekannt sind auch diverse Koffein-Haarprodukte und Shampoos, welche das Haarwachstum ankurbeln und das Kopfhaar schneller wachsen lassen. Koffein lässt sich dem Kopfhaar beispielsweise mittels bestimmter Shampoos beim Waschen ganz einfach zuführen.
     
  • Ein sehr hilfreiches Mittel, welches man von innen und außen zuführen kann, ist das Biotin. Es stärkt die Haarwurzeln und lässt das Kopfhaar kräftiger und voller wirken. Unser Tipp: Biotin ist auch in Kürbiskernen, Spinat und Erdbeeren enthalten.
     
  • Vermeide tägliches Glätten oder Locken deiner Haare, denn dadurch trocknen diese aus, die Spitzen werden splissig und brechen schließlich leicht ab. Versuche vorher immer einen Hitzeschutzspray aufzutragen, wenn du heiße Stylinggeräte nutzen möchtest. Somit werden deine Haare mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt und brüchige Stellen sind eher zu vermeiden.
     
  • Lass dein Haar offen, wann immer es möglich ist, denn ein straffer Pferdeschwanz oder eine Hochsteckfrisur kann zu brüchigen Stellen und Rissen führen. Spangen, Haarnadeln und Haargummis strapazieren die dein Haar zusätzlich, weshalb du den entspannten Look einer einfachen offenen Frisur  bevorzugen solltest. So kann mit der Zeit gesunder und schneller Wachstum stattfinden.
Eine Frau mit zusammengebundenem Zopf hält Ihre Haare hoch
  • Beschränke die Verwendung von Shampoos auf zwei bis drei Mal die Woche. Denn eine Überpflege hindert das Haar ebenfalls daran, richtig zu wachsen. Trockne es immer vorsichtig mit einem weichen Handtuch ab und wickle es nicht zu fest mit einem Turban nach oben, sodass es nicht unnötig strapaziert oder brüchig wird.
     
  • Um dein Kopfhaar gesund zu halten, solltest du auch bei jeder Haarwäsche einen Conditioner benutzen. Dein Kopfhaar mit Conditioner oder Pflegespülung zu waschen, wirkt kräftigend, indem es Lipide und Proteine im Schaft des Haares ersetzt und strapaziertem Haar so wieder zu einem gesunden Bild verhelfen kann. Für eine Extraportion Pflege, kannst du auch gerne ab und zu eine Kur mit natürlichen Wirkstoffen benutzen, die das Haarwachstum anregen und die Kopfhaut beruhigen. Speziell vorteilhaft ist eine Maske bei gefärbten Haaren.
  • Um gesundes Haar zu erhalten, solltest du mindestens alle 10 bis 12 Wochen zum Friseur gehen und splissige, ausgetrocknete Spitzen abschneiden lassen. Damit vermeidest du, dass sich Spliss immer weiter verbreitet, wenn man ihn nicht rechtzeitig entfernt. Dadurch würde das Wachstum deiner Kopfhaare nur noch länger dauern.

Wie du siehst kannst du mit der richtigen Pflege schon einiges für dein langes Haar tun und dich somit an einer schönen langen Traummähne erfreuen.

Kamm und Scheren liegen auf langen braunen Haaren

Lange Haare – Was ist Trend im Jahr 2018?

Die Frisuren werden heuer auch wieder sehr gerne lang getragen. Von Locken in allen Variationen bis hin zum glatten Sleeklook und frechen Hochsteckfrisuren wird man so einige Frisurentrends 2018 zu sehen bekommen.

Die Fashion Week-Stylisten arbeiten heuer sehr viel mit Mousse, Gel und Glanz-Bustern. Das Styling-Ziel: Langhaarfrisuren im Sleek-Look von perfekt geglättet bis nassglänzend. Der elegante Zopf mit Wet-Effekt ergänzt in dieser Saison sehr gut die sommerlich-urbanen Looks der Models. Besonders gerne wird heuer ein kompakt geflochtenen Fischgräten-Zopf gewählt, der perfekt zu sexy Lederlooks oder auch Sommerkleidern passt.

Der „Swag“ is back! Der Stufenschnitt für langes Haar! Dieser Schnitt wird groß im neuen Haarjahr. Besonders toll kommt die gestufte Frisur mit einer üppigen Ponypartie und fedrigen Wellen.

Locken in allen Farben und Formen von soften Wellen über „beachy waves“ bis hin zu Kräuseln ist 2018 alles erlaubt. Auch die Dauerwelle ist wieder in!

Eine Frau mit lockigen langen braunen Haaren

Wem passen lange Haare?

Nicht jede Frau kann langes Haar tragen. Rapunzelhaare sehen besonders bei jungen Frauen sehr attraktiv aus. Mit zunehmendem Alter wird dagegen zu einer gepflegten Kurzhaarfrisur geraten, da das Kopfhaar sich meist zu feinem Haar entwickelt. Eine Rolle spielt auch deine Halslänge. Wenn du einen eher kurzen Hals hast, solltest du deine Haare kurz tragen, da dadurch der Abstand zwischen Schultern und Kopf optisch größer erscheint. Einen zu langen Hals hingegen kannst du durch langes Haar im Nacken geschickt überspielen.

Auch die Gesichtsform ist für den optimalen Haarlook von entscheidender Bedeutung. Solltest du ein rundes oder eher eckiges Gesicht haben, dann schmeicheln dir lange Haare besonders. Bei einem eckigen Gesicht wäre ein Mittelscheitel angesagt, um diesen mehr Länge zu geben. Solltest du über eine ovale oder längliche Gesichtsform verfügen, steht dir eine Langhaarfrisur ebenfalls sehr gut. Auch ein angesagter Pony wäre hierbei sehr vorteilhaft.

Wenn deine Haare trotz aller Bemühungen und bester Pflege noch immer nicht wachsen wollen, dann wähle doch die Variante einer Haarverlängerung. Es gibt mittlerweile schon einige Methoden, um deine Haare schonend zu verlängern. Von der neuen Tape Klebetechnik bis hin zu einfach handhabenden Clip-in Extensions kannst du dir im Nu deinen gewünschten Langhaarlook zaubern.

Welche Technik für dein Haar geeignet ist, besprichst du am besten mit einem Hairstylisten, der auf Haarverlängerungen spezialisiert ist.

Langhaarfrisuren lassen sich sehr vielseitig stylen, benötigen aber sehr viel Pflege und Zeit! Dennoch zählt eine voluminöse Langhaarmähne zu dem Sexsymbol einer Frau schlechthin und kommt besonders bei der Männerwelt sehr gut an!