Welche Gesichtsreinigung passt zu mir? Tipps zur richtigen Auswahl und Anwendung

Deine Haut ist einzigartig zusammengesetzt. Das gilt auch für deine Gesichtshaut. Trockene Stellen, unreine Haut, Rötungen oder erste Linien verlangen eine spezielle Hautpflege. Um dein Gesicht strahlen zu lassen, solltest du deine Gesichtspflege genau auf die Ansprüche deiner Haut abstimmen. Das betrifft ebenfalls die Hautreinigung.

Frau reinigt ihr Gesicht

Wie finde ich die richtige Gesichtsreinigung?

Es ist schon fast eine eigene Wissenschaft, die richtige Pflege für deine Haut zu finden. Ein Hautarzt unterscheidet etwa nicht zwischen, trockener Haut, fettiger Haut oder Mischhaut mit T-Zone wie die Kosmetikindustrie. Er erkennt, ob die Haut gesund ist, oder etwa durch viele Unreinheiten, Irritationen oder Rötungen große Defizite hat.

Gesunde Haut und ihre Ansprüche an die Pflege lassen sich oft am biologischen Alter und der entsprechenden Hautalterung festmachen. Neben dem Hauttyp ist der aktuelle Zustand der Haut wichtig. Deshalb gibt es bei den meisten Kosmetikherstellern oft mehrere Reinigungsprodukte und Pflegeprodukte für eine Altersgruppe.

Welche Hautreinigung passt zu welchem Hauttyp?

Grundsätzlich werden in der Kosmetik folgende Hauttypen unterschieden:

  • Trockene Haut: Dieser Hauttyp ändert sich im Laufe des Lebens nicht. Wer zu trockener Haut neigt, dem fehlen Lipide und Fettsäuren. Trockene und empfindliche Haut braucht eine Extraportion Pflege. Denn trockener Haut sieht man die Hautalterung am schnellsten an. Unser Tipp: Verwende für deine Haut eine milde Reinigungslotion, die Feuchtigkeit spendet. So behält sie ihre Elastizität und Trockenheitsfältchen verschwinden schnell.
     
  • Fettige Haut: Fettige Haut hat oft vergrößerte Poren, die leicht Mitesser oder Unreinheiten beherbergen können. Bei richtiger Pflege ist das nicht der Fall. Unser Tipp: Mit einem Reinigungsprodukt, das die Talgproduktion reguliert, kannst du die Poren täglich perfekt reinigen. Wenn du dein Gesicht so pflegst, beugst du Unreinheiten besonders gut vor. Verzichte außerdem auf nachfettende Cremes oder reichhaltige Masken!
     
  • Mischhaut: Mischhaut kennzeichnet sich sowohl durch ölige, fettige Stellen an der T-Zone, als auch durch trockene Partien. Die T-Zone (Stirn, Nase, Kinn) fettet meist schneller als die eher trockene Wangenpartie. Sind ölige Stellen in der T-Zone nicht sehr ausgeprägt, braucht Mischhaut keine unterschiedliche Pflege für die jeweiligen Hautpartien. Unser Tipp: Verwende für die Reinigung sanfte Mittel, die nicht zu sehr reizen und die fettigere T-Zone dennoch gut von Make-up und Co. befreien!
     
  • Empfindliche Haut: Empfindliche Haut erkennt man daran, dass sie leicht zu Rötungen neigt, spannt und juckt. Deine Hautreinigung sollte in diesem Fall besonders auf sensible Haut abgestimmt sein. Unser Tipp: Deine Haut braucht beruhigende Inhaltsstoffe. Verwende deshalb zur richtigen Gesichtspflege eine sanfte Reinigung, welche die Zellregeneration fördern kann!
Frau betrachtet ihr Gesicht im Spiegel

Wie findest du die richtige Hautreinigung?

Beauty Hills setzt bei ihrer Systemkosmetik auf das Beste aus zwei Welten. Die Skincare-Experten haben ihr Know-how aus Wissenschaft und Natur vereint und daraus eine Kosmetik-Serie für kompromisslos schöne Haut entwickelt, die deine tägliche Gesichtspflege zur Mini-Wellness-Behandlung werden lässt. Bei Beauty Hills steht die Einzigartigkeit der Haut im Mittelpunkt. Daher ist es wichtig, sie passend zu ihren individuellen Bedürfnissen zu pflegen.

Das einzigartige 5-Schritte-System von Beauty Hills ist dabei das A und O für die Gesichtspflege.

1. Schritt – Reinigung: Die richtige Reinigung ist die Basis jeder Gesichtspflege. Sie befreit die Haut nicht nur von Make-up, sondern auch von Schadstoffen. Dein Gesicht fühlt sich nach der Pflege porentief rein an. Gleichzeitig helfen wertvolle Inhaltsstoffe deiner Haut, ihre empfindliche Schutzbarriere aufrechtzuerhalten. Hier gibt es ein paar Tipps für Top-Cleanser, um das Gesicht für die nachfolgenden Schritte perfekt vorzubereiten:

Bei gereizter und irritierter Haut, die zu Rötungen neigt, solltest du auf eine eher milde Reinigungsmethode setzen. Der Cleanser Sensitive von Beauty Hills System Cosmetics eignet sich optimal, um Ablagerungen auf der Haut schonend zu entfernen. Aloe vera, Zaubernuss und viele Vitamine und Mineralstoffe beruhigen die Haut schon während der Gesichtspflege und können so zur Minimierung der Hautreizungen beitragen.

Der Cleanser Intensive eignet sich für jeden Hauttyp. Das wasserlösliche Reinigungsgel ist der optimale Start zur Gesichtspflege. Es entfernt Fette und Schmutzablagerungen, wobei es gleichzeitig die Poren öffnet, um das Gesicht auf die nachfolgenden Produkte vorzubereiten. Sojaproteine und Aloe vera sorgen für den nötigen Feuchtigkeitskick, damit der natürliche Schutzmantel der Haut nicht zerstört wird.

Der Caviar Silver Cleanser ist der ideale Cleanser für reife und trockene Haut. Er versorgt schon bei der Reinigung die Haut mit einem Plus an Pflege. Mit dem Caviar Silver Cleanser entfernst du Umweltschadstoffe, Schmutz und abgestorbene Hautschüppchen besonders schonend und sanft. Dazu wirkt der Cleanser antibakteriell und kann so bei Rötungen und Unreinheiten helfen. Weil der Cleanser zudem für einen optimalen Feuchtigkeitshaushalt sorgt, wirkt die Haut prall und frisch.

Frau mit Schaum im Gesicht

2. Schritt – Frische: Im zweiten Schritt werden bei Beauty Hills System Cosmetics die Schadstoffe, wie beispielsweise Kalk aus dem Leitungswasser, wirkungsvoll neutralisiert. Dafür gibt es spezielle Tonics, die den Säureschutzmantel und den pH-Wert der Gesichtshaut ausgleichen und den natürlichen Zellschutz aktivieren können. Ein Feuchtigkeitsspray ohne Alkohol belebt müde Gesichtshaut.

3. Schritt – Feuchtigkeit: Feuchtigkeit kennzeichnet jede schöne Haut. Sie ist ein wahres Anti-Aging-Mittel und schleust die Wirkstoffe der nachfolgenden Gesichtspflege in die tieferen Hautschichten. Speziell deine Gesichtshaut ist jeder Menge äußeren Einflüsse wie Hitze, Kälte oder Umweltschadstoffen ausgesetzt. Ein ausgeglichener Feuchtigkeitshaushalt macht die Haut strapazierfähiger. In den tieferen Hautschichten verstärkt die Feuchtigkeit außerdem die Elastizität der Gesichtshaut. Ist deine Gesichtshaut gut durchfeuchtet, wirkt dein Gesicht straffer und strahlender.

4. Schritt – Tiefenwirkung: Hier gelangen konzentrierte Wirkstoffe bis in die tieferen Hautschichten. Über diese hochwertigen Inhaltsstoffe wird der Regenerationsprozess deiner Haut angeregt. Der Effekt wird oft mit einem Serum erzielt, das solche Wirkstoffe konzentriert enthält. Umso wichtiger ist es in der Gesichtspflege, dass diese Seren genau auf die Ansprüche deiner Haut abgestimmt sind. So gibt es etwa Seren, die antibakteriell wirken und gestresste oder unreine Haut beruhigen können. Oder Seren mit aktiven Vitaminkomplexen, die müde und fahle Haut wieder strahlen lassen – selbst wenn die Nacht einmal kürzer war.

5. Schritt – Abschlusspflege: Die Abschlusspflege versiegelt deine Gesichtshaut. Sie schützt deine Haut tagsüber und nachts vor schädlichen Einflüssen und versorgt sie zusätzlich mit allen wertvollen Nährstoffen, die sie braucht, um strahlend und straff auszusehen. Ob Einsteiger oder Profi – auf der BeautyHills-Website erfährst du bereits nach wenigen Klicks, welche Lotion oder Creme du für die richtige Gesichtspflege brauchst.

Warum ist Hautreinigung so wichtig für dein Gesicht?

In der Hautpflege dreht sich alles darum, was schöne Haut wirklich braucht. Die Hautreinigung steht dabei an erster Stelle und ist entscheidend für die optimale Wirkung aller nachfolgenden Produkte, wie Seren, Masken und Gesichtscremes. Dazu trainiert die richtige Gesichtsreinigung deine Haut, setzt neue Impulse für die Zellaktivität und kann damit die Hautalterung um Jahre hinauszögern.

Noch auf der Suche nach einer Gesichtsreinigung, die zu deinem Hauttyp passt?