Sportmassage: Wien steigert die Leistung seiner Sportler

Viele von uns kennen Massagen vom Wellness oder dem Spa. Was jedoch nicht alle wissen ist, dass Massagen auch im Sport gezielt Anwendung finden. Nicht nur bei professionellen Sportlern werden sie vor Wettkämpfen durchgeführt, sondern auch zum Lösen von Verspannungen, Regeneration der Muskeln und zur Behandlung von Muskelkater kommt diese spezielle Massagetechnik zum Einsatz. Mittlerweile hat die Sportmassage auch in den Studios in Wien Einzug gehalten und fördert nicht nur Wohlbefinden, sondern wirkt sich auch auf das Training der Sportler in Wien aus. 

Inhalt:

Ein Mann erhält eine Sportmassage

Wie unterscheidet sich die Sportmassage von einer normalen Massage?

Die Sportmassage stammt ursprünglich von der klassischen Massage ab. Im Gegensatz zur klassischen Massage konzentriert man sich bei der Sportmassage nicht auf den gesamten Körper. Massiert werden jene Stellen, welche beim jeweiligen Sport besonders beansprucht werden oder beansprucht worden sind. Obwohl die Massage im Optimalfall zur Entspannung führt, steht diese nicht im Zentrum der Sportmassage. Viel mehr geht es darum, eine Lockerung verspannter Muskulatur zu erzielen, die Durchblutung anzuregen und somit Verletzungen und Schmerzen vorzubeugen. Vom Training verspannte Muskeln werden kräftig und intensiv geknetet und massiert. Auch wenn dies im ersten Moment nicht besonders angenehm klingt, wird die Muskulatur dadurch entspannt und die Lymphflüssigkeit kann schneller wieder abfließen. 

Wer profitiert von Sportmassagen?

Ursprünglich diente die Sportmassage zur Leistungssteigerung und zur Vorbereitung auf Wettkämpfe von professionellen Sportlern. Mittlerweile hat die Massagetechnik jedoch in ganz Wien und Österreich Verbreitung gefunden und Hobbysportler können davon ebenso profitieren wie Menschen, die von der Computerarbeit unter einem verspannten Nacken leiden. Hier wird oftmals auf andere Massagen zurückgegriffen. Jedoch profitieren die von der körperlichen Belastung übermäßig beanspruchten Muskeln am besten von den starken Griffen und Kneten der Sportmassage. Also nicht nur nach sportlicher Aktivität oder nach dem Fitness kann diese Technik unseren Körper kräftigen. Auch wer sich von einer Massage Entspannung erwartet ist hier keineswegs falsch: Wird die Muskulatur entspannt, entspannt sich der gesamte Körper, was auch zu psychischen Wohlbefinden und zum Abbau von Stress führt.

Frau mit Tennisschläger über der Schulter lächelt glücklich in die Kamera

Welches Institut bietet Sport Massagen in Wien an?

Im ersten Bezirk in Wien findet sich das Institut Aukang, welches sich auf diverse Massagen spezialisiert hat. Vor der Massage erfolgt ein Gespräch, wodurch gezielt auf die Bedürfnisse des Kunden eingegangen werden kann. Angeboten werden verschiedene Sport Massagen wie zum Beispiel:

  • Teilkörper
  • Ganzkörper
  • Star Qi
  • Energie Regulation Sport

Für weitere Details sowie Informationen zu Gutscheinen oder Terminen steht das Institut Aukang jederzeit zur Verfügung. 

Wichtiger Hinweis: In diesem Beitrag werden nur allgemeine Hinweise gegeben, er stellt keine Grundlage für eine Selbstdiagnose dar! Bitte jedenfalls einen fachkundigen Arzt zu Rate ziehen.

Der Experte dahinter

Böhm Y. Song

Die diplomierte TuiNa und GuaSha Praktikerin sowie diplomierte Thunder Fire Moxibustion Anwenderin Yanping Song Böhm ist Inhaberin des 2013 gegründeten Aukang Vitalzentrum und Massageinstituts.