Wie Paare ihre emotionale Bindung stärken können

Wenn Menschen an Intimität denken, denken sie oft zuerst an Sex. Sicher, körperliche Nähe und Intimität sind wichtige Aspekte einer Beziehung. Glückliche Paare wissen jedoch nur allzu gut, dass sie um der Liebe Willen auch regelmäßig neue Wege finden müssen, mit denen sich die emotionale Bindung stärken lässt. Die meisten Menschen sehnen sich nämlich auch nach einer anderen Form der Intimität mit ihren Partnern. Bei dieser Art von Intimität geht es um emotionale Nähe. Das Gefühl, mit jemandem emotional intim zu sein, entsteht, wenn man glaubt, dass eine Person einen zutiefst kennt, versteht und akzeptiert, dass man so ist, wie man wirklich ist. Es trägt wesentlich zu dem bei, was das warme, diffuse Gefühl erzeugt, das wir Liebe nennen. Wenn wir mehr Tiefe, Intimität und Freude in unseren Beziehungen wollen, müssen wir eine emotionale Verbindung zu unseren Partnern entwickeln. Und es gibt keine Möglichkeit, dies zu erreichen, wenn wir nicht zuerst einmal mit unseren eigenen Gefühlen intim sind. Hier sind einige weitere Tipps, mit denen du die emotionale Bindung zu deinem Partner stärken kannst.

Taten sind zwar ebenfalls wichtig, wenn Liebende die gegenseitige emotionale Bindung stärken wollen. Doch es reicht nicht, einfach ein Herz und zwei Buchstaben in einen Baum zu ritzen, wie in diesem Bild geschehen, um lange glücklich zu bleiben.

Mit Respekt und Vertrauen eine emotionale Bindung stärken 

Respekt und Vertrauen sind zwar nicht genau dasselbe, aber sie sind eng miteinander verbunden. Dies gilt insbesondere dann, wenn zwei Liebespartner ihre emotionale Bindung stärken wollen. Respekt zeigt, dass es dir wichtig ist, wie sich dein Partner fühlt und dass du dich in seine Perspektive versetzen kannst und willst. Du zeigst, dass du jemanden respektierst, indem du ihn entsprechend behandelst. Falls du jemals Zweifel darüber hast, was respektvolles Verhalten ist, frag dich einfach, wie du in der gleichen Situation behandelt werden möchtest! Wenn die Situation schwer zu erfassen ist, versuche, deinen Partner direkt zu fragen, wie er behandelt werden möchte! Jemanden mit Respekt zu behandeln, ist erforderlich, wenn man erreichen will, dass diese Person einem vertraut. Eine weitere wichtige Voraussetzung für Vertrauen und Respekt vom Partner ist die Fähigkeit, ehrlich zu sich selbst zu sein.

Ein händchenhaltendes Pärchen sitzt auf einem Baumstamm in einem Park.

Warum du deine Gefühle identifizieren, benennen und ausdrücken solltest

Der erste Schritt zur Identifizierung von Gefühlen besteht darin, zu erkennen, dass du überhaupt ein bestimmtes Gefühl hast. Viele Männer und einige Frauen sind gar nicht erst in der Lage, zu erkennen, dass sie überhaupt etwas fühlen. Wenn Sie gefragt werden, was sie fühlen, antworten Sie: "Ich weiß es nicht".

Wenn du ein Mensch bist und lebst, hast du Gefühle! Punkt. Sobald du deine Gefühle erkennen kannst, solltest du sie deinem Partner mitteilen! Dein Partner möchte dich kennen lernen und deine Gefühle sind ein wichtiger Teil dieses Prozesses. Was du nicht weißt, kannst du nicht mitteilen. Wer seine eigenen Gefühle nicht kennt, kann nicht viel von und über sich selber offenbaren. Wer hingegen über seine eigenen Gefühle Bescheid weiß, lernt zunächst, wie er sich emotional mit sich selbst verbinden kann, bevor er eine emotionale Verbindung zu anderen herstellen kann. Falls dir der Umgang mit immateriellen Dingen wie Gefühlen anfangs schwer fällt, kannst du dich auch erstmal auf materielle Sachen konzentrieren, um die emotionale Bindung zu deinem Partner zu stärken.

Ein Paar sitzt gemeinsam an einer Theke in einem Cafe und liest in einem Buch.

Teilt euch gegenseitig eure Lieblingsbücher, Hobbies oder TV-Shows mit 

Eine der einfachsten Möglichkeiten, um eine engere emotionale Bindung aufzubauen, besteht darin, sich mit seinem Partner über Dinge auszutauschen, die einem Freude bereiten. Beispiele sind: 

  • Bücher, 
  • Fernsehsendungen, 
  • Gemälde, 
  • Musikstücke,
  • Spiele. 

Dadurch kann die andere Person mehr über deine Interessen erfahren und ein tieferes Verständnis von dir bekommen. Solche Dinge können mehr als nur deine Interessen zeigen. Sie können Spiegel deiner Seele sein und deine Gedanken, Erwartungen und Überzeugungen offenbaren. Du solltest dich jedoch wohl dabei fühlen, diese Informationen mit deinem Partner zu teilen und keine Angst vor negativen Urteilen haben!

Viele kleine Schlösser sind an einem Drahtseil befestigt, ein typisches Symbol, dass Liebende gern an Brücken oder Zäunen hinterlassen.

Schafft euch besondere Erinnerungen

Mögt ihr beide Kunst? Reist ihr gerne, um neue Orte zu erkunden und zu erleben? Eine besondere Erinnerung kann darin bestehen, gemeinsam ein Objekt oder ein Ereignis zu schaffen. Tiefe emotionale Bindungen entstehen durch den Austausch von Erfahrungen miteinander. Ihr könnt gemeinsam ein Bild malen, ein Fotoalbum zusammenstellen oder die Küche streichen. Ihr könnt auch gemeinsam reisen und so neue Erinnerungen schaffen. Die Welt ist eure Auster…

Ein Strand, an dem jemand ein großes Herz in den Sand gemalt hat.

Ignoranz ist der Erzfeind emotionaler Bindungen

Lasst nach einem Streit nicht zu, dass die emotionale Trennung länger als nötig andauert! Falls du oder dein Partner zu den Menschen gehören, die den anderen nach einem Streit aufs emotionale Abstellgleis stellen, um ihn zu bestrafen, gesteht euch dies so bald wie möglich gegenüber ein, egal wie unangenehm das auch sein mag! Alles andere ist Gift für die emotionale Bindung.

Zwei Schwäne umgarnen sich, während in der Ferne ein dritter Schwan neidisch zu den beiden herüberblickt.

Schützt eure Beziehung vor negativen Einflüssen von außen

Ein abschließender Tipp, um die emotionale Bindung in einer Partnerschaft zu stärken, ist der folgende: Ihr müsst eure Beziehung vor anderen, negativen Menschen schützen – sei es vor einem misstrauischen Schwiegervater, einer "bösen" Schwiegermutter oder vor der Bedrohung durch einen flirtenden Kollegen! Achtet darauf, dass ihr Bedrohungen für die Ehe oder Beziehung frühzeitig erkennt und Vorkehrungen trefft, die eure Beziehung über eure individuellen Bedürfnisse hinaus stärken! Indem Ihr in dieser Form eurer Partnerschaft dient, werdet ihr lernen, wie ihr eine emotionale Verbindung auf stabile und befriedigende Weise herstellen und mit der Zeit immer stärker machen könnt.