Zwiebel gegen Pickel: So setzt du das Hausmittel ein

Pickel und Mitesser sind und bleiben eine lästige Angelegenheit. Wenn du häufiger mit unreiner Haut und Pickeln zu kämpfen hast, bist du sicher immer wieder auf der Suche nach guten Lösungen für das Problem. Eine Möglichkeit findet sich in jeder Küche: Zwiebeln. Sie haben eine entzündungshemmende Wirkung und können deshalb deiner Haut helfen. Wir erklären dir, wie du Zwiebeln gegen Pickel anwendest und stellen dir außerdem weitere Hausmittel gegen Mitesser und Akne vor.

Frau hält eine Zwiebel gegen Pickel

Wieso können Zwiebeln gegen Pickel helfen?

Zwiebeln und Knoblauch enthalten entzündungshemmende, desinfizierende und antibakterielle Stoffe. Da Pickel fast immer von Bakterien mitverursacht werden und zu Entzündungen neigen, können Zwiebelanwendungen durchaus hilfreich sein. Außerdem kann Zwiebelsaft die Regeneration der Haut anregen und die Wundheilung fördern. Auch das sind perfekte Eigenschaften bei Mitessern und Akne.

Hausmittel: Wie verwendet man Zwiebeln gegen Pickel?

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, um die Zwiebelkraft zu nutzen:

  • Schon das Essen von Zwiebeln scheint eine gewisse Wirkung auf die Haut zu haben. Sie enthalten Antioxidantien und können die Entgiftung im Körper fördern. Das wirkt sich dann positiv auf deine Haut aus und kann Akne reduzieren. Wichtig dabei ist jedoch, dass du regelmäßig frische Zwiebeln isst, die roh sind oder zumindest nur wenig gekocht wurden.
  • Gegen Pickel kannst du einfach eine Zwiebel aufschneiden und mit der Fläche die betroffenen Stellen einreiben. Pickel und Mitesser können dann schneller abheilen. Wenn du möchtest, wäschst du den Zwiebelsaft nach einer Viertelstunde wieder ab. Wenn dich der Geruch nicht stört, kannst du ihn aber auch über Nacht auf der Haut belassen.
  • Hin und wieder kannst du dir eine intensive Zwiebelmaske herstellen. Püriere oder entsafte dafür eine kleine Zwiebel und mische die Paste mit etwa ein bis zwei Esslöffeln Honig! Diese Mischung trägst du auf die Haut auf und lässt die Maske für etwa eine Viertelstunde einwirken. Wende die Maske einmal pro Woche an!
Zwiebelringe

Sind diese Zwiebelanwendungen für jeden geeignet?

Wer unreine Haut oder Akne hat, kann es auf jeden Fall einmal mit der Kraft der Zwiebel ausprobieren. Allerdings solltest du wissen, dass die Haut im Gesicht auf Dauer austrocknen kann, wenn du zu viel oder zu häufig Zwiebelsaft einsetzt. Beschränke dich deshalb auf kleinere und seltenere Anwendungen, wenn deine Haut schnell zur Trockenheit neigt!

Ein weiterer Nachteil ist der typische Zwiebelgeruch. Dieser kann sich recht lange auf der Haut halten und ist nicht jedermanns Geschmack. Wenn du also noch einen Termin hast, solltest du auf Zwiebel gegen Pickel an diesem Tag lieber verzichten.

Frau hält sich Zwiebelringe vor das Gesicht gegen unreine Haut

Welche Hausmittel gegen Pickel und unreine Haut gibt es ansonsten noch?

Nicht nur Zwiebelsaft ist ein bekanntes Hausmittel gegen Unreinheiten. Es gibt noch weitere Methoden, die du ausprobieren kannst. Das sind einige unserer besten Tipps gegen unreine Haut:

  • Bei einzelnen entzündeten Pickeln kannst du verdünntes Teebaumöl einsetzen. Gib einige Tropfen dieser Mischung auf ein Wattestäbchen und tupfe die betroffenen Stellen damit vorsichtig ab! Das Teebaumöl kann über Nacht auf der Haut bleiben, wenn du es gut verträgst.
  • Heilerde hilft bei unreiner Haut, indem sie überschüssigen Talg aufnimmt. Dadurch können Mitesser und Pickel gar nicht mehr so leicht entstehen. Mische die Heilerde mit etwas Wasser zu einer dicken Paste und lass diese eine Viertelstunde auf deinem Gesicht einwirken! Tipp für eine noch bessere Wirkung gegen Entzündungen: Du kannst bei dieser Maske statt Wasser einfach Kamillentee verwenden.
  • Apfelessig ist ebenfalls ein bewährtes Hausmittel gegen Hautunreinheiten. Er kann gegen fettige Haut wirken und die Talgdrüsen beruhigen. Für ein Gesichtswasser mischst du ein wenig Apfelessig mit der gleichen Menge Wasser. Gib ein wenig davon auf ein Wattepad und streiche es morgens und abends nach der Reinigung auf dein Gesicht! Tipp: Mit einem kleinen Sprühfläschchen kannst du das Gesichtswasser auch direkt auf die Haut sprühen, das ist besonders sparsam und verhindert unnötigen Müll.
  • Dampfbäder mit Kamille helfen bei Akne ebenfalls gut. Gib etwa einen Liter heißen Kamillentee in eine Schüssel, beuge den Kopf darüber und decke ihn mit einem Handtuch ab! Bleibe nun etwa zehn Minuten in diesem Dampfbad! Dadurch öffnen sich die Poren und die Haut wird sanft gereinigt. Achte aber darauf, dass du dich nicht verbrühst!