Yoga im Urlaub: Entspannt Zeit für sich nehmen

Endlich ist es soweit: Der geplante Urlaub steht an - was gibt es Schöneres, als einmal vom hektischen Alltag auszuspannen und zur Ruhe zu kommen? Yoga im Urlaub ist eine tolle Möglichkeit, um aktiv etwas für die körperliche und geistige Gesundheit zu tun. Fördern Sie mit gezielten Yoga-Übungen die Beweglichkeit und konzentrieren Sie sich mit Meditation wieder auf das Wesentliche.

Inhalt:

Jemand macht Yoga im Urlaub am Strand

Yoga im Urlaub: Gesundheit für Körper und Geist

Yoga gilt in Indien als ganzheitliche Lebensphilosophie und kann auf eine langjährige Tradition zurückblicken: Seit mehr als 1 000 Jahren praktizieren die Menschen verschiedene Übungen, um Körper und Geist in Einklang zu bringen. Auch in den westlichen Ländern ist Yoga seit den 1980er-Jahren auf dem Vormarsch, allerdings in abgewandelter Form. Während beim traditionellen Yoga verstärkt das Zusammenspiel von Körper und Geist im Zentrum des Interesses steht, werden Yogaübungen (Asanas) in hiesigen Gefilden oftmals zur Steigerung der körperlichen Fitness ausgeführt. Mit der zunehmenden Relevanz der Wellness-Bewegung beginnt nun auch im westlichen Raum die Fokussierung auf Meditation und Yoga als gesamtheitliches Entspannungskonzept.

Die Vorteile von Yoga

Egal, für welche Methode Sie sich entscheiden - Yoga bringt viele Vorteile mit sich, die sowohl positive Auswirkungen auf den Körper als auch auf den Geist haben. Asanas steigern zum einen die körperliche Fitness, die Beweglichkeit nimmt zu, Verspannungen nehmen ab und im besten Falle tritt sogar ein Gewichtsverlust ein. Zum anderen sorgen gewisse Atemübungen für Entspannung und Stressabbau. Mit beiden Aspekten hängt noch eine weitere Sache zusammen, nämlich die Steigerung des Körpergefühls. Wer seinen Körper kennenlernt, kann diesen besser einschätzen. Das gilt sowohl für die mentale als auch für die physische Gesundheit.

Eine Frau führt eine der Bewegungsübungen (Asanas) aus

Eine weitere Stärke von Yoga ist, dass die Übungen an die körperlichen Gegebenheiten und das Niveau der Praktizierenden angepasst werden können. Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener - Yogaübungen gibt es zuhauf. Spezielle Asanas und Atemübungen für Schwangere helfen auch in dieser besonderen Zeit, effektiv zu entspannen und fit zu bleiben. 

Warum ist der Urlaub die beste Zeit, um Yoga zu machen?

Yoga im Urlaub praktizieren? Auf jeden Fall! Die Ferien sind die beste Zeit, um als Anfänger Yoga entweder komplett neu zu beginnen oder sich als Fortgeschrittener wieder auf Yoga zu konzentrieren. Das hat gleich mehrere Gründe: Einerseits ist im Urlaub endlich Zeit für all das, was während des hektischen Alltags liegen geblieben ist. Es tickt keine kleine Uhr im Hinterkopf, die schon wieder an die nächsten Termine erinnert. Das führt gleichzeitig dazu, dass wir im Urlaub entspannter sind und uns verstärkt auf Entspannung, Me-time und den Wellnessgedanken einlassen können. Wer gestresst von Termin zu Termin hetzt und abends auch noch kochen muss, der verliert schnell die Lust an Yoga und Entspannung.

Für Yoga im Urlaub sprechen auch die wunderbaren Locations, die zum Verweilen einladen. Egal, ob Sie in die Berge fahren, einen Strandurlaub machen oder fernöstliche Ziele wie Thailand aufsuchen. Atemberaubende Orte zum Yoga Praktizieren gibt es überall auf der Welt. Besonders relaxend sind Yoga- und Meditationsübungen in der freien Natur.

Eine Frau macht Yoga in entspannter Atmosphäre

Yoga im Urlaub: Selbst aktiv werden oder gleich Yogaferien?

Wer im Urlaub Yoga machen möchte, der hat mehrere Möglichkeiten, um dies zu verwirklichen: Zum einen besteht die Option, selbst aktiv zu werden und mit gezielten Übungen etwas Gutes für Körper und Geist zu tun. Es können diesbezüglich bereits vor dem Antreten der Reise Vorbereitungen getroffen werden, damit der Urlaub zum vollen Erfolg wird und bestenfalls auch nach den Ferien langfristig weitergemacht werden kann. Dabei kommt es vor allem auf das richtige Equipment und die richtige Yoga Kleidung und eine Zusammenstellung von Asanas an, die im Urlaub praktiziert werden können. Wenn das Konzept steht, dann steigt auch die Motivation, tatsächlich tätig zu werden. Feste Uhrzeiten sind auch bei Yoga im Urlaub hilfreich, um die Übungen in den Tag zu integrieren. 

Es gibt zum anderen auch die Möglichkeit, Yogaferien und Yogareisen zu buchen, die vollständig im Zeichen der indischen Lebensphilosophie stehen. Die Reisenden bekommen von qualifizierten Yogalehrern wertvollen Input zum Thema Meditation, Asanas und ganzheitlicher Gesundheit. Gemeinsames Meditieren motiviert dabei die Reisenden und schafft Platz für mehr Entspannung im Alltag. Neben dem Praktizieren von Yoga in der Gruppe stehen bei speziellen Yogareisen oftmals auch auf Fasten, Ernährung und Ayurveda auf dem Programm. Yogaferien werden an nahezu allen Orten der Welt angeboten und eignen sich außerdem für Teilnehmer jeden Alters und jeder Niveaustufe. 

Ayurveda Utensilien liegen neben einer Buddha Statue